Mittwoch, 24. Juni 2009

Studie in Blau

Am Sonntag waren wir alle bei "Kunst im Garten" in Schwetzendorf. Dort war es wirklich toll. So viel tolles Kunsthandwerk, es gab afrikanisches Essen und ganz tolle Kreativangebote für Kinder (Seile drehen, filzen, Deko aus Weiden und Schieferherzen klopfen). Ich möchte euch meine Einkäufe zeigen: an einem Stand von einer Strickerin, die ganz tolle Stulpen und Mützen hatte, habe ich diese handgesponnene Wolle gekauft. Ich fand die Farben einfach klasse. Aus der blauen werden sicherlich Schal und Handschuhe für Johannes, aus der bunten etwas schönes für mich.



Auf dem Markt hatte auch die liebe Tine einen Stand. Dort haben Johannes und ich tolle Sachen erstanden. Das Buch gehört Johannes, der Rest mir. Das Schlüsselband ist super: ganz toll weich und kratzt nicht am Hals. Und der Broschling macht aus meiner in die Jahre gekommenen Jacke wieder ein tolles Kleidungsstück.


Sonntag, 21. Juni 2009

Männer- und Jungssocken

16/2009

Für meinen Mann habe ich aus einer Lana Grossa Meilenweit richtig dicke Socken gestrickt. Das Muster ist aus einem Sabrina Socken Spezial. Die haben sich ganz schön lange nadeln lassen. Ich musste sehr viel verzopfen. Mit dem Endergebnis sind mein Mann und ich doch recht zufrieden.

Die Socken habe ich in Größe 44 mit 72 Maschen auf 2,5 KnitPro gestrickt. Hier noch mal ein kleiner Ausschnitt vom Schaft.



17/2009

Und auch Socken für Johannes sind fertig geworden. Gestrickt aus einen Knäuel der Regia Arctic Serie. Johannes wollte ganz einfache Socken, die sich in den Schuhen nicht "schoppen". Also einfach rechts gestrickt mit Dehnungsfuge, damit sie nicht so ausleiern.




Die Socken wurden in Größe 40 mit 60 Maschen auf 2,5 KnitPro Nadeln gestrickt.


Freitag, 12. Juni 2009

Ein Mütze voll Leben

In unserem Wollgeschäft wurde zum Weltstricktag auf die Aktion "Eine Mütze voll Leben" aufmerksam gemacht. Zeitgleich war auch ein Artikel darüber in der "Brigitte". Ich finde die Aktion sehr gut, da Kindern und Müttern in sehr armen Ländern geholfen wird. Bis 13. Juni kann man seine Mützchen in verschiedenen Wollgeschäften abgeben. Das hat heute mein Sohn für mich getan, der auch etwas für diese Aktion tun wollte (fand ich ganz lieb von ihm!)!


So, hier könnt ihr meine Mützchen noch mal alle sehen. Ich hoffe, dass sie gut gebraucht werden können. Auch ist dies eine gute Methode zum Wollresteabbau. Ich werde bestimmt noch mehr stricken.


Dienstag, 9. Juni 2009

Wollnachschub

Jetzt war ich doch laaaaaaange Zeit standhaft und habe keine neue Wolle gekauft. Aber jetzt musste das doch mal wieder sein. Beim großen Auktionshaus wurde diese Wolle angeboten. Da mir die Knäulchen alle sehr gut gefielen, musste ich natürlich mitbieten. Und ich hatte diesmal Glück (kommt bei mir leider nicht so oft vor!!) Ein Knäulchen fehlt leider, das werden gerade Socken fürs Söhnchen (braucht inzwischen Größe 40! Hilfe, wo führt das noch hin, er wurde erst 11!). Die zeige ich, wenn sie fertig sind, was hoffentlich bald ist.



In vielen tollen Sockenblogs habe ich Socken aus Drachenwolle gesehen. Diese haben mir wirklich gut gefallen. Also war eine Bestellung dort längst überfällig. Gesagt, getan, letzte Woche kamen meine Drachenstränge bei mir an.




So, und das sind von links nach rechts: Sommersehnsucht, Küstenstreifen, Regenbogen mit Gewitterwolken, Leinen Nr. 9 und ein Seiden Tiger-Afrika. Ich finde sie superschön und würde am liebsten gleich einen Strang anstricken. Aber leider, leider sind alle meine Nadelspiele anderweitig besetzt (ja, ja habe eben in letzter Zeit zuviel angestrickt!!).



Montag, 1. Juni 2009

Na ja-Socken

15/2009

Es wurden auch wieder Socken fertig. Allerdings bin ich von beiden Paaren nicht so begeistert. Aber seht selbst:

Das erste Paar ist aus einer Baumwollsockenwolle. Leider ist die Banderole weg gewesen. Ich weiß auch nicht mehr, welche Wolle das war. Die Farben finde ich etwas gewöhnungsbedürftig. Mich hat beim Stricken die ganze Zeit der blaue und lila Streifen gestört. Ich wollte dann schon wieder auftrennen und diese beiden Streifen entfernen. Aber die vielen Fäden, die dabei entstanden wären! Ich hasse Fäden vernähen! Also habe ich munter weitergestrickt.
Die Socken sind in Größe 39/40 mit 2,5 KnitPro und 64 Maschen gestrickt. Als Muster habe ich jede 4 Masche links gestrickt.
Hier noch ein kleiner Musterausschnitt. Wenigstens sind sie angenehm an den Füßen. Als Zuhaussocken werden sie sicherlich ihren Dienst tun.




16/2009

Aus einem Knäuel Opal Sockenzirkus sollten diese Socken für Johannes werden. Mir haben die Farben schon zu Beginn nicht so zugesagt. Johannes auch nicht, ist zu viel Rot für ihn. Sie wandern jetzt in meine Vorratskiste.



Gestrickt für Größe 40 mit 2,5 Bambusnadeln und 64 Maschen. Als Muster habe ich jede 8. Masche links gestrickt.



Aus dem Rest sind noch kleine Kindersöcken in Größe 25/26 entstanden. Auch diese sind für die Vorratskiste. So, und jetzt kommt wieder etwas richtig schönes auf die Nadeln!



Ich wünsche euch allen schöne Pfingstfeiertage und schöne Ferien!