Donnerstag, 31. Dezember 2009

Die letzten Werke

für dieses Jahr möchte ich Euch noch zeigen:

33/2009

Bereits verschenkt zu Weihnachten sind diese Socken für meinen Schwager. Gestrickt in Größe 47. Da hat man wirklich laaaange was davon. Besonders der Fuß zieht sich da schon.


Gestrickt aus einer sehr männerfarbentauglichen Comfort-Sockenwolle. Auch wenn die doch zu den günstigeren Marken gehört stricke ich diese Wolle sehr gerne und bin auch mit der Qualität sehr zufrieden.


Von zwei jungen Damen bekam ich Aufträge für Bein- und Armstulpen.
Die Beinstulpen habe ich doppelfädig mit normaler Sockenwolle und einen 4,5 Nadelspiel gestrickt. Rundherum Zöpfe wurden gewünscht, und ich hoffe sie gefallen so.


Hier nochmal ein Detailbildchen vom Muster. Mir gefallen die Zöpfchen ja immer sehr gut.


Bereits bei der Auftraggeberin angekommen sind diese Armstulpen, die in dieser Farbkombi gewünscht wurden und sie haben gut gefallen.


Jetzt bleibt mir für dieses Jahr nur noch Euch einen schönen Silvesterabend mit lieben Menschen und einen guten Rutsch in ein hoffentlich ganz tolles Neues Jahr zu wünschen!

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Wunderschöne Weihnachten


Es gibt so wunderweiße Nächte

Es gibt so wunderweiße Nächte,

drin alle Dinge Silber sind.

Da schimmert mancher Stern so lind,

als ob er fromme Hirten brächte

zu einem neuen Jesuskind.


Weit wie mit dichtem Demantstaube

bestreut, erscheinen Flur und Flut,

und in die Herzen, traumgemut,

steigt ein kapellenloser Glaube,

der leise seine Wunder tut.


Rainer Maria Rilke, 1875 - 1926



Ich wünsche Euch allen wunderschöne Weihnachtstage mit viel Ruhe, schönen Geschenken und wertvollen Begegnungen mit ganz vielen lieben Menschen.

Sonntag, 20. Dezember 2009

Weihnachtsschneemann endlich fertig

Puh, gerade noch geschafft! Jedes Jahr im November beginne ich mit der weihnachtlichen Stickaktion. Ich fange dann mit sehr viel Enthusiasmus an, nach einer Woche lege ich das Ganze weg und irgendwann, so etwa ab dem zweiten Advent, beginnt dann der Stress. "Damit werde ich bis Weihnachten nie mehr fertig!" Und ich sticke mir die Finger dann fast wund, um es noch zu schaffen. So war es auch diesmal und ich bin mir sicher, so wird es auch das nächste Jahr sein. Irgendwie scheine ich das zu brauchen.

Aber mein Weihnachtsschneemann gefällt mir richtig gut. Ist eine Rico Komplettpackung aus der Christmasserie. Eigentlich ist noch ein Metall-Sternen-Bügel zum Aufhängen dabei. Da aber die Packung so lange irgendwo rumlag, hat sich der aus dem Staub gemacht. Ich habe gestern ganz arg danach gesucht und ihn leider nicht gefunden. Na ja, beim montäglichen Nach-dem-Wochenende-Chaos-Aufräumen taucht er hoffentlich auf und dann darf der Schneemann an unserer Eßzimmerwand seinen Platz beziehen. Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten.
Ich wünsche Euch nicht zu stressige Vorweihnachtstage und eine riesige innere Freude auf Weihnachten. Die stellt sich bei mir gerade ein!

Dienstag, 15. Dezember 2009

Und nochmal gefilzte Werke

Vor einiger Zeit habe ich in einem örtlichen Bastelladen Lesezeichen aus umhäkelten Kugeln und Holzscheiben gesehen. Da dachte ich mir, aus Filzkugeln und -spiralscheiben könnte das doch auch ganz nett aussehen. Gesagt, getan, und ich bin über das Resultat sehr erfreut. Aber seht selbst:




Das erste Lesezeichen bereits in Aktion, in meinem diesjährigen "Adventsbuch". Ich finde die Lesezeichen sehr praktisch, da sie das Buch nicht so "aufsprengen" wie ihre etwas dickeren Kollegen.


So, und hier noch mal alle entstandenen Exemplare. Da werden Weihnachten bestimmt noch einige davon verschenkt und machen dann auch lieben Menschen viel Freude.

Samstag, 12. Dezember 2009

Neue Filzwerke

Schon vor einiger Zeit habe ich Kugeln und Spiralrollen gefilzt. Diese Woche nun wurden daraus ganz spontan erst mal diese Schlüsselanhänger. Habe meinen ganzen Perlenfundus fast dafür verbraucht.



Hier zwei Detailaufnahmen von Anhängern, die mir sehr gut gefallen.




Auch drei Taschenanhänger sind aus den Spiralscheiben entstanden. Ich stehe momentan sehr auf diese kleinen Verschönerungen für die Handtasche und kann gar nicht genug davon bekommen.


Und aus den zwei Filzkugeln, die mir am besten gefallen haben, wurden noch zwei identische Ketten mit Anhänger. Ich trage diese Kette jetzt irgendwie die ganze Zeit, so schön finde ich sie. Besonders das Besticken mit Perlen auf Filzkugeln eröffnet viele ganz tolle Möglichkeiten der Gestaltung. Muss bald wieder neue Kugeln filzen, damit ich mich weiter kreativ austoben kann.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Smaragdfrosch und Savanna

Heute mal wieder etwas Neues von mir. Hatte die letzte Woche richtig viel zu tun: mein lieber Mann wurde am Donnerstag 40 Jahre alt. Sein größter Wunsch seit bestimmt zwei Jahren war, einmal ins Miniaturwunderland nach Hamburg zu fahren und sich diese gigantisch große Anlage mit eigenen Augen anzugucken.


Also habe ich kräfig im Internet geguckt und ein tolles Angebot für uns gefunden (mein Mann wollte unbedingt, dass auch Johannes und ich mitkommen!). Also gings am Samstag vormittag mit dem ICE nach Hamburg (fast 6 Stunden Fahrzeit) und am Nachmittag haben wir den Hamburger Weihnachtsmarkt besucht. Nach einer ruhigen Nacht im Hotel ging es am Sonntag ganz früh ins Miwula. Am frühen Nachmittag sind wir mit dem ICE wieder nach Hause gefahren. Es war ein wunderschönes, prall gefülltes Wochenende mit einem überglücklichen Ehemann.

Auch dieses Paar Socken ist fertig geworden:

31/2009

Gestrickt aus einem "Smaragdfrosch" von Tausendschön. Es war mein letzter Tausendschöner, sodaß ich dringend wieder Nachschub brauche, da ich von der Wolle begeistert bin. Auch die Froschfarben gefallen mir gut.
Gestrickt mit 60 Maschen auf 2,5 KnitPro mit meinem Lieblingsmuster: eine Reihe 4 M rechts, 2 M links, die zweite Reihe nur rechts, usw. Die Socken sind in Größe 40 und gehören mir.
32/2009

Schon seit September liegen diese Fotos auf meinem Laptop. Die Socken habe ich für eine junge Dame zum Geburtstag in der Sonne des Lago Maggiore genadelt.


Gestrickt aus einer Online Savanna in Größe 42, einfach glatt rechts mit kleiner Dehnungsfuge. Die Socken sind bereits seit September verschenkt und werden auch fleissig getragen.

Dienstag, 1. Dezember 2009

Kreative Tage

In einigen Blogs habe ich immer wieder diese tollen Häkelbuttons gesehen. Mir haben sie immer sehr gut gefallen: so bunt und fröhlich. Als ich dann hier bei Svenja eine tolle Anleitung fand, gab es kein Halten mehr: ich musste auch welche machen. Dass diese netten kleinen Dinger so viel Arbeit machen, war mir anfags nicht klar, so bin ich an meinem kleinen Stapel recht lange gesessen. Aber ich finde, dass es sich gelohnt hat. Aber seht selbst:


Als die Buttons dann fertig waren dachte ich mir, was tu ich jetzt damit. Im Keller lagerte seit geraumer Zeit (etwa 3 gaaaanz kurze Jahre) pflanzengefärbter wunderbar weicher Filz (ist aus meiner kurzen Waldorfphase, die ist aber wieder vorbei). Also schnell die (sehr ungeliebte) Nähmaschine geholt und los gings. Herausgekommen sind zwei dieser Büchlein für Gedanken oder Notizen (eins wurde bereits verschenkt). Aus dem restlichen Filz und Button sollen die nächsten Tage noch mehr Büchlein entstehen.

So und hier nochmal alles in der Gesamtübersicht.


Das mit den Fimoperlen wollte ich auch schon lange mal ausprobieren. Also habe ich mir so eine kleine Perlen-Einsteigerpackung gekauft und losgelegt. Das Ergebnis gefällt mir gut, vielleicht werden Maschenmarkierer daraus. Auch kann frau ja immer mal eine schöne Perle in Mädelsfarben gebrauchen.

Hier noch eine Großaufnahme, damit man den "zuckrigen" Look sehen kann. Mein Göga sagte, die sehen wie kleine Bonbons aus.