Donnerstag, 7. Januar 2010

Die Feiertage sind vorbei

und waren ausgefüllt mit vielen Besuchen von und bei lieben Menschen. Handarbeitstechnisch ist bei mir deshalb nicht so viel passiert, vor allem auch, weil ich noch immer an meinem Pullover stricke, der sich so langsam als Langzeitprojekt entpuppt. Ein paar Herztaschenbaumler sind aber doch entstanden:


Schon seit langem möchte ich diese Maschenmarkierer mit Karabinerhaken basteln. Die wunderbare Anleitung dazu, wie auch die Idee für die Herzbaumler, sind von hier.


Diese Markierer sind ganz toll beim Häkeln, da sie genau anzeigen, wann eine Runde zu Ende ist und eine neue startet.

Da ist mir doch aufgefallen, dass am 11.01. mein erster Bloggeburtstag ist. Da ich an einigen Verlosungen zum Bloggeburtstag bereits mit viel Freude teilgenommen habe (leider bisher aber noch nichts gewonnen habe), möchte ich auch eine machen. Morgen oder übermorgen gibt es mehr dazu.

Kommentare:

  1. Die Sachen gefallen mir total gut, prima Ideen

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass ich als "Handarbeitsanalphabet" Deine Maschenmarkierer nicht verwenden kann - aber ich wüsste da noch viele weiter schöne "Anhäng"-Ideen für die wunderschönen Markierer!

    AntwortenLöschen
  3. Uih klasse, die Herzen nadel ich auch gerade.
    Deine sehen toll aus.
    Würde mich sehr freuen, wenn du mir ein Foto von deinen Schlittschuhen schickst.
    Dachte, ich sehe sie hier.... aber nein.
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Martina,
    deine Taschenbaumler sind süss,meine Tochter hat sie gesehen und hat mich verdonnert ihr auch so einen zumachen:o)

    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Martina,

    schön sind deine gehäkelten Herzchen und deine Maschenmarkierer geworden.

    Schönes Wochenende
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hallööchen!

    Die herzen sind ja drollig!
    Und die Maschenmarkierer sind suuuuuper! Ich mag es gerne, wenn sie diese Haken haben.

    Oh ja, Pullis können schnell mal zum Langzeitprojekt entarten. Ich habe neben meinem Zopf-Raglan noch einen anderen auf den nadeln... da ist aber die Wolle soooo ätzend, dass man kaum was sehen kann. Aber schön weich ist sie, deshalb gebe ich nicht auf.

    Das Spinnen habe ich übrigens auch mit einer Handspindel angefangen. ist auch ganz gut so. Man bekommt doch eher ein Gefühl für das material.

    Dir ein schönes Wochenende!
    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen