Montag, 15. November 2010

Alpenschicke Dickerchen

Aus den Resten der beiden letzten Sockenpaare habe ich zusammen mit einer dunkelblauen Tweed-Sockenwolle und Nadeln Nr. 4 richtig dicke Socken gestrickt. Da ich ja momentan sehr auf Alpenschick stehe, wurden sie auch wieder aufgehübscht. Hier seht ihr dann auch gleich meine neue Handtasche. Natürlich auch im Hüttenzauber-Look.

20/2010

Gestrickt mit 40 Maschen und Nadeln Nr. 4 (wie übrigens auch die Fäustlinge aus dem letzten Post). Ich hab entweder die Tweedwolle doppelt genommen, oder die Reste der Regia hand-dyed mit der Tweedewolle. Die sind richtig warm! Sie sind für einen liebe Freundin, die immer kalte Füße hat (jetzt hoffentlich nicht mehr!).



21/2010


Und da auch ich immer kalte Füße habe, wollte ich auch so schöne Dickerchen haben. Auch in Größe 39/40 mit Nadeln Nr. 4 und 40 Maschen gestrickt. Da ich natürlich Flipis liebe, mussten es Flipi-Socken werden.


Gepimpt mit einem tollen Glückspilz-Webband und Fimo-Flipi-Knöpfchen. Momentan meine absolunten Lieblingssocken.


Kommentare:

  1. Die sehen toll aus und sind sicherlich herrlich warm.
    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Sockerei! Wollte dein Mann nicht als Fußmodel herhalten?

    Liebe Rosinengrüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Socken sehen super toll aus, die Fliegenpilzknöpfe finde ich besonders hübsch.
    In den Socken bekommt man bestimmt keine kalten Füße mehr.
    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen