Donnerstag, 11. November 2010

Warme Männerhände

sollte mein lieber Ehemann den Winter über haben. Also ran an die Nadeln und richtig dicke Fäustlinge genadelt.


Ich habe Sockenwolle doppelt genommen, eine mittelblaue und eine passend farbig gemusterte. Gestrickt nach dem Rezept aus der "Kraut und Rüben" vom letztjährigen November. Das ist einfache eine tolle Anleitung.

Mein Mann war so begeistert von seinen Handschuhen, dass es sie gar nicht mehr ausziehen möchte. Ich hoffe, dass sie ihn im Winter gut wärmen.





Kommentare:

  1. Die sind toll geworden!

    Mit welcher Nadelstärke hast Du dann gestrickt, mit 4?

    Liebe Grüße von

    Bine :o)

    AntwortenLöschen
  2. Dann kann er ja kommen, der Winter. Warme Socken, warme Fäustlinge, was
    strickst du ihm denn noch?
    Liebe Rosinengrüße

    AntwortenLöschen
  3. HalliHallo!

    Die Fäustlinge sind ja super geworden! kann ich verstehen, dass er sie nicht mehr ausziehen mag.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen