Montag, 30. August 2010

Färbiger Sonntag

Am Samstag kamen wir nach einer sehr gefüllten Urlaubswoche aus Tirol zurück. Und seitdem ist hier Herbst! Ich bekam gestern dann gleich fürchterliche Halsschmerzen. Um das alles irgenwie zu verkraften (hi,hi,hi) musste ich mit Farbe werkeln. Herausgekommen sind, wie ich finde, ganz nette Strängchen. Der erste ist auch schon auf den Nadeln und es werden Socken für den besten Ehemann der Welt.

Diese Stränge bestehen aus 80 % Merino und 20 % Leinen. Ich war sehr überrascht, dass die Farben hier ganz anders rauskamen als auf normaler 75/25 Mischung. Irgendwie zarter und "verwaschener". Die Farben waren so von Mann und Sohn gewünscht, also sie mussten männertauglich sein


Dies sind überfärbte Stränge. Ich hatte sie beim ersten Färben überhaupt mit KoolAid gefärbt. Mit diesen Farben war ich aber gar nicht glücklich. Sie lagen einfach so in der Wollkiste und wurden von mir nicht beachtet. Also rein in Luvotex und nun gefallen sie mir ganz gut. Es war ganz interessant, wie die Farben sich mit dem Unterton, der schon in der Wolle war, entwickelt haben.


Und hier noch ein paar Experimente. Mal auch was mit Braun und Türkis. Mir gefällts ganz gut, einfach was anderes. Ansonsten wieder auch männer- und jungstaugliche Stränge.

Mittwoch, 18. August 2010

Wolle streicheln ...

.. tu ich seit heute nachmittag ganz viel. Nachdem wir in Ingolstadt beim Outlet-Shoppen waren, sind wir nach Pfaffenhofen gefahren. Ich wollte schon immer mal zu der fast legendären Wollmeise und mal selbst sehen, was es da so besonderes gibt. Und es ist wirklich was absolut Besonderes! Der schöne Laden und diese wunderbaren Stränge! Ich kann (da ich ja Ersttäterin bin) gar nicht mit dem Schwärmen aufhören! So schöne Farben und so eine tolle Wollqualität.


Hier seht Ihr mich in den Farben schwelgen. Ich konnte mich gar nicht entscheiden, am liebsten hätte ich von jeder Färbung einen Strang mitgenommen.


Diese Unglücksraben konnte ich nicht dortlassen! Sie sollen nun zu Glücksraben werden und ein schönes Strickstück sein.


Den Grau-braunen hat sich der beste Ehemann der Welt ausgesucht, den Blau-violetten Sohnemann. Die beiden waren sehr geduldig mit mir im Wollparadies. Ich habe es nämlich nicht so schnell verlassen.

Mittwoch, 4. August 2010

Lavendelzeit

Jeden Sommer freue ich mich auf den blühenden Lavendel mit seinen duftenden Blüten. Für ein großes Verwandtschaftsgartenfest hab ich als Tischdeko kleine Lavendelsträusschen gebunden. Oh, sie riechen so gut! Die Lavendelseife und -kerze sind für einen lieben Menschen, der mir eine große Freunde gemacht hat, und bei dem ich mich auch bedanken wollte. Natürlich ist an die Geschenke auch ein Lavendelsträusschen gekommen.


So schöne große, duftende Blüten hat mein großer Lavendel dieses Jahr!


Und noch ein Paar fertige Topflappen hab ich zu zeigen. Sie sind aus einem alten Häkelbuch, mich haben die eingehäkelten Herzen herausgefordert. So was hab ich noch nie gehäkelt. So ganz bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden, ich finde, dass man das kleine Herz kaum erkennen kann.


Hier nochmal eine Aufnahme von beiden Topflappen. So kann man die Herzen ein bisschen besser sehen.