Samstag, 24. Dezember 2011

Weihnachten


Rainer Maria Rilke (1875-1926)

Es treibt der Wind im Winterwalde
Die Flockenherde wie ein Hirt,
Und manche Tanne ahnt, wie balde
Sie fromm und lichterheilig wird,

und lauscht hinaus. Den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
Der einen Nacht der Herrlichkeit.


Wünsche Euch allen wunderschöne Weihnachten!

Der Engel und der Springele-Stern sind Geschenke von lieben Freundinnen. Da mir beides so gut gefällt, wollte ich sie mit Euch teilen.

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir ein fröhliches Weihnachtsfest und ein paar Tage mit viel Zeit und Gemütlichkeit.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschönes Gedicht!
    Ich wünsche dir auch ein schönes Weihnachtsfest!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön!
    Ich wünsche dir auch frohe Weihnachten!
    Liebe Grüsse maggy

    AntwortenLöschen
  4. Dir und Deine Lieben schöne Feiertage wünscht die Maus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Grüße, für heute einen guten Rutsch und für 2012 alles Liebe und Gute
    Petra

    AntwortenLöschen