Montag, 28. November 2011

Sockenschmuck

habe ich bei einigen von Euch schon gesehen. Ich fand die Kombination von Metall und dem Gestrickten ganz toll. Also habe ich mir bei Ewa meine Kollektion bestellt.

Für ein Geburtstagskind wurden Socken fertig. Verschenkt sind sie auch schon und gefallen haben sie glücklicherweise auch. Hier, zu dieser Wolle, ein sehr schönes Herz, mein absoluter Favorit in Ewas Shop.

5/2011
Die Socken sind aus einer Opal-Wolle aus dem letzten Abo genadelt. Ich finde die Farben so richtig schön herbstlich. Gestrickt in Gr. 37 mit einer einfachen Rippe.

Die Freundin, die Geburtstag hatte, hat auch zwei Mädels. Für die Ältere der beiden habe ich eine Eule ausgesucht.

6/2011

Die Socken dazu sind aus einer Gründel-Wolle. Gestrickt in Größe 37, und sie haben gefallen (was bei jungen Damen ja nicht so selbstverständlich ist, da sie ja einen eigenen Geschmack haben).

Für die kleinere Tochter durfte es auch noch etwas Pinkes sein. Wie habe ich micht gefreut! Meistens stricke ich ja nur für Erwachsene, meine zwei Männer und mich. Da ist Pink nicht so gefragt. Es hat mir richtig Spaß gemacht. Ich bin eben auch nur ein Mädchen.

7/2011
An diese Socken mussten einfach diese Blümchen. Die Socken sind aus einer Next-Wolle. Gestrickt in Größe 26 und wie bei den beiden Vorgängerpaaren mit einer einfachen Rippe.

Sonntag, 20. November 2011

Gestrickte Hausschuhe

Ein untrügliches Zeichen für den beginnenden Winter ist, wenn ich wieder beginne Hausschuhe zu stricken. Seit etwa 3 Jahren habe ich da so mein eigenes Rezept dafür. Im Freundes- und Verwandtschaftskreis bekomme ich immer so viele Anfragen für diese Sofaschuhe, dass ich sie irgendwie den ganzen Winter nadle.

Diese Paar habe ich für eine liebe Freundin gestrickt. Vor etwa 3 Jahren hat sie schon mal welche von mir bekommen. Diese musste sie immer mit ihrem Sohn teilen, der die auch so gerne trägt. Jetzt hat sie eigene!

Und die Eulenschuhe sind nur für MICH! Ich mag diese Schuhe auch sehr gerne. Ein Paar sollte diese Jahr auch mal für mich sein.

Die Eulenbuttons habe ich schon vor langer Zeit mal gehäkelt. So finden sie nun auch eine dekorative Verwendung.

Hier nun die Jungsvarianten: diese sind für Sohnemann, der mal wieder neue bestellt hatte, da seine zu klein geworden sind.

Diese sind auch für einen jungen Mann entstanden, damit er nicht mehr die Hausschuhe seiner Mum anziehen muss. So, und nun ran an die Nadeln und wieder neue genadelt. Diesmal werden es welche für meine Mutter.

Donnerstag, 17. November 2011

Glücksgefühle mit Häkelkissen

Im Sommer entdeckte ich bei ein ebook für bunte Häkelkissen. Ich hatte mich in diese tollen Kissen sofort verliebt. Also, Ebook und Catania bestellt, Häkelgarn aus dem Schrank geholt und die Häkelnadel zum Glühen gebracht. Die Häkelarbeit war schnell getan und hat richtig viel Spaß gemacht.

Nun kam das Fädenvernähen und das Nähen des Kissens. Ich nähe nicht gerne, nein wirklich nicht. Also bin ich zu Motivationszwecken ins große schwedische Möbelhaus und in einen netten kleinen Stoffladen zum Stöffchen kaufen. Das hat dann schon wieder etwas mehr Spaß gemacht. Und dann kam das schreckliche Nähen, so dachte ich.


Aber genau wie die Häkelanleitung war die Nähanleitung super geschrieben. Das Zuschneiden der Stoffe war sogar für mich als Nähdummie babyleicht. Und mit etwas Geduld (die ich eigentlich mit der Nähmaschine gar nicht habe) war auch bald das erste Kissen fertig. Es war tatsächlich RUND!
Es entstanden diese drei Kissen im Blauspektrum, die zwei kunterbunten zeige ich Euch später. Als mein Mann, mein Sohn und ich sie zum Kuscheln ausprobierten, habe ich richtige Glücksgefühle bekommen. Ich habe mal was Genähtes gut hinbekommen, yeah! Das war bestimmt die Wirkung der Glücksknubbel!


Sonntag, 13. November 2011

Frangiflutti fertig

Mein Wichtelknäuel ist nun abgestrickt. Schöne Sachen sind mir noch entgegengepurzelt. Aber das beste ist, dass bei unseren momentanen Temperaturen (brrrr, kalt!) der Frangiflutti nun meinen Hals wärmen kann.

Liebe Wichtelmama,

nochmals vielen Dank für dieses supertolle Wichtelknäuel. Es war das schönste, dass ich bisher abstricken durfte!


Der Frangiflutti hat sich gut stricken lassen, die Anleitung ist super. Aufgehübscht wurde er noch mit ein paar Perlen und Quasten, die ihm richtig gut stehen. Den stricke ich bestimmt noch einmal.

Sonntag, 6. November 2011

Kreiiisch

Gestern abend musste ich hier mal ganz laut schreien. Ich hatte wieder ein Schenkli freigestrickt, es ausgepackt und was war da drin: die weltschönste Fliegenpilztasche nur für MICH!

Liebe Wichtelmama Ilse,
sei nochmals ganz fest gedrückt dafür!

Schon vorher habe ich diese schönen Überraschungen freigestrickt. Ilse hat meine Vorliebenliste sehr genau gelesen, so tolle alpenschicke Geschenke. Besonders der Schlüssselanhänger gefällt mir sehr gut. Die tolle Bienenwachskerze wurde schon angezündet und hat es nicht mehr aufs Bild geschafft. Sie hat ganz toll geduftet.


So weit ist mein Frangiflutti schon und jetzt schnell weitergestrickt, damit ich wieder viele Schenklis auspacken darf.

Dienstag, 1. November 2011

Heute war es endlich so weit ....

... und ich durfte mein Halloween-Wichtelpäckchen öffnen. So schön eingepackt kam es vor ca. 2 Wochen bei mir an und ich habe es jeden Tag angeschmachtet. Ich war ja sooooooo neugierig!

Also heute morgen als erstes das rote Packpapier weggerissen und Karton aufgeschnitten. Zuerst fand ich diesen Umschlag (mit Flipis, einfach süüüüüß!)

Im Umschlag war diese schöne Herbstkarte mit lieben Worten von meiner Wichtelmama. Ich habe mich so gefreut!

Liebe Wichtelmama, hab lieben Dank für die Überraschung und ich bin mir absol
ut sicher, dass Du genau meinen Geschmack getroffen hast.

Unter der Karte war ein Päckchen auf dem stand: Mich darfst Du sofort öffnen! Gelesen und auch gleich getan. Darin waren ein Fliegenpilz (meine Wichtelmum hat meine Vorliebenliste sehr genau gelesen, freu) und lecker Schoki.

Dann endlich konnte ich mein Wichtelknäuel aus dem Paket befreien. Die Wolle ist ein Maskenball von Opal. Die wollte ich mir mal ansehen, weil mir die Farben dieser Serie so gut gefallen, und jetzt hab ich eine!

So, und jetzt ran an die Nadeln! Aus diesem tollen Wölleken soll ein Frangiflutti werden. Hoffentlich purzelt bald das erste Schenkli raus. Ich bin ja schon wieder sooooooo neugierig!