Montag, 13. August 2012

Färbeexperiment oder Meine Jahreszeiten

Seit wir in unserem neuen Haus wohnen (inzwischen seit 4 Jahren, hüstel!) möchte ich wieder eine Jahreszeitenecke schaffen. Irgendwie hatte ich noch nicht den richtigen Platz dafür gefunden. Es fehlte auch etwas ganz Entscheidendes: Tücher in den passenden Farben. Diese Jahreszeitentücher hab ich bei den verschiedenen Onlineshops angeschmachtet, gesehen, wie teuer die sind und es gelassen. Denn: in meinem Keller gibt es ein Seidentuchlager (allerdings nur weiße).
Ich weiß ja nicht, ob ihr auch vor so 15 bis 20 Jahren begeistert vom Seidenmalen wart. Ich schon. Und einige Tücher in verschiedenen Pongestärken waren noch da. Also mit den Resten vom Färbewasser das Einfärben der Tücher probiert. Es hat suuupertoll geklappt, ich war ganz überrascht. Für jede Jahreszeit hab ich nun ein passendes Tuch und der richtige Platz hat sich nun auch gefunden.
Dieses Tuch aus Ponge 10 hab ich im alllerallerletzten Färbewassser baden lassen. Es ist herrlicht gebatikt. Wenn ich es so gewollt hätte, wäre es bestimmt nicht so geworden. Warum es ohne Abbinden gebatikt ist, weiß ich auch nicht, es ist auf jeden Fall wunderschön. Momentan dient es als Tischdecke für unseren Buchenmassivküchentisch. Ich hatte den Tisch natürlich vor dem Färben mit Plane ausgelegt. Aber entweder hatte die Plane ein Loch oder der Essig hat sie zerstört: der ganze Tisch ist nun bunt, die Farbe in das Holz gezogen. Nun muss er abgeschliffen und neu eingelassen werden, michheftigdeswegenärger!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen