Samstag, 20. Oktober 2012

Herbstgaumengenüsse und Backexperiment

 Gestern waren der Göttergatte und ich beim Einkaufen im Lieblingsbioladen. Es gab sooo viel herrliches Gemüse. Also hab ich heute Göttergattes´ Lieblingsessen gekocht: Gemüseeintopf. Ja, so schmeckt der Herbst. Einfach lecker!
 Dieses Jahr hat unser Apfelbaum das erste Mal Früchte getragen. Aus den Äpfeln wollte ich Apfel-Zimt-Muffins backen. Seit geraumer Zeit steht in unserer Speisekammer schon Stevia-Pulver. Also hab ich es mal damit probiert. Leider fand ich keine Dosierungsanleitung im WWW. Dann hab ich so drauflos experimentiert. Die Muffins schmecken gut, sind saftig, lassen sich aber schwer von den Papierförmchen lösen.
 Wer es auch mal mit Stevia probieren möchte, hier mein Rezept:

Apfel-Zimt-Muffins

3 Eier mit dem Schneebesen kurz aufschlagen
30 gr. Vollrohrzucker mit
1 Eßl. Zimt und
1/2 Teel. Stevia Pulver (ich hab das von hier) vermischen und unterrühren.
1/8 Tasse (mit ca. 300 ml möglichen Inhalt) Öl,
1,5 Tassen Naturjoghurt und
3 grob geraspelte Äpfel unterheben.
2 Tassen Vollkorn-Dinkelmehl mit 
1/2 Packung Weinsten-Backpulver vermischen, dazugeben und alles verrühren bis ein homogener Teig entsteht.
Teig in Papierförmchen geben und bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.


1 Kommentar:

  1. Hhhmm, Süppchen wie Muffins sehen extrem lecker aus!
    Endlich fängt die Koch- und Backsaison wieder an.

    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen