Freitag, 16. November 2012

Kannenuntersetzer

 Auf dem wunderbaren Blog von leinenglück habe ich vor einiger Zeit wundervolle Kannenuntersetzer gesehen. Da ich ja eine passionierte Teetrinkerin und Duftfanatikerin bin, wollte ich mir auch einen nähen.
 Nun, es sind dann zwei geworden. Der graue ist für eine liebe Freundin (auch Teetrinkerin, aus dem Stoff habe ich für sie vor einiger Zeit Sofakissen und -decke genäht, war also übrig und passt gut ins dortige Wohn-Ess-Zimmer), die uns immer ganz lieb mit Biofleisch beliefert. Da wollte ich mich für ihre Mühe gerne bei ihr bedanken. Der karierte ist für uns.
Die Untersetzer sind mit Lavendel bzw. Rosmarin befüllt. Sobald eine warme Teekanne oder -tasse draufgestellt wird, beginnt es wunderbar zu duften.
Ich finde es immer gut, wenn man den Bezug waschen kann. Also habe ich aus ganz einfachem Baumwollstoff ein Innenkissen genäht und dieses mit dem Lavendel oder Rosmarin gefüllt. Das Außenkissen hat hinten einen Hotelverschluß. So kann auch das Innenkissen (wenn die Füllung erneuert werden muss) neu befüllt werden.
Damit der Duft erhalten bleibt, habe ich die Untersetzer in alte Einweckgläser gesperrt. Eine kleine Anleitung ist zum Verschenken auch  noch entstanden. Da geh ich mir doch gleich einen Tee kochen ....

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee davon habe ich noch nie gehört. Das wäre doch ein prima Weihnachtsgeschenk oder Mitbringsel.
    LG Christiaen ;O)

    AntwortenLöschen
  2. super idee das duftet sicher ganz herrlich liebe grüsse renata

    AntwortenLöschen
  3. Absolut genial! Da wird sich Deine Freundin bestimmt sehr freuen!

    Dir einen gemütlichen Samstag!
    LG
    Wonni

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Alternative zu Duftkerzen. Und hübsch aussehen tut's auch noch!! :-)
    Liebe Grüße
    Marry

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine tolle Idee und sieht dazu auch noch gut aus!

    LG die gemeinsame Sternenlichtguckerin

    AntwortenLöschen
  6. Das gefällt mir echt gut
    viele Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen