Samstag, 25. Februar 2012

Stulpen

Schon seit längerem fertig sind diese kuschelig weichen Stulpen. Aber ich muss hier inzwischen sehr vorsichtig sein, jawohl! Freundinnen gucken mit! Und so muss ich immer genau überlegen, wann ich was poste (aber es freut mich ganz arg, dass hier so viele liebe Menschen mitlesen!!!).


Gestrickt sind die Stulpen mit Nadelstärke 5 aus einer Artesano Aran. Mehr über diese tolle Alpakawolle könnt ihr hier erfahren. Die Wolle ist ein Traum - warm, weich, kuschelig und so leicht! Vom Muster hab ich mich treiben lassen und einfach das gestrickt, was mir gefallen hat.


Mit schönen Knöpfen und Label verziert, damit auch jeder weiß, dass ich die gemacht hab (grins!).


Im selbstgenähten Rosalie-Untesilo und mit ein paar "Entspannungszutaten" wurden sie an eine liebe Freundin zum Geburtstag verschenkt.


Samstag, 18. Februar 2012

Mich hat´s erwischt!

Seit vorgestern hat mich ein Erkältungsvirus fest im Griff. Erst Magenschmerzen und Übelkeit, dann Nebenhöhlenentzündung und Halsschmerzen. So was Doofes und das am Wochenende! Mann und Sohn sind gerade in der Stadt beim Bummeln. Die Herren brauchen was Neues zum Anziehen und ICH liege hier auf der Couch (Oh ich armes Ich).

So, nun aber genug gejammert! Schließlich hat mich auch noch ein anderer Virus befallen, der nicht zum Jammern ist. Ich nähe inzwischen richtig gerne. Bis vor etwa 4 Monaten unvorstellbar, aber es macht immer mehr Spaß.


Erstmal wage ich mich an nicht soooo schwere Werke. Diese Schlüsselanhänger sind da ein gutes Einsteigerobjekt. Meine neue Nähmaschine trägt natürlich auch zu dem Spaß bei. Sie schnurrt wie ein Kätzchen und hat noch so viele (Stich-)Möglichkeiten, die ich gerne ausprobieren will.


Aus den zugeschnittenen Stoffbahnen, die ich in einem früheren Post schon gezeigt habe, sollen Loops werden. Einer ist bereits fertig und ich find ihn soooo schön. Die Farben sind schon knallig, da ich aber meistens einfarbige Oberteile in Grau oder Schwarz trage macht er sich richtig gut. Es werden da auch noch mehrere entstehen.

So, für heute genug! Mein Erkältungsviren machen sich wieder bemerkbar. Wünsche Euch allen ein tolles Wochenende!

Mittwoch, 8. Februar 2012

Brrrr! Ist das kalt!

Erst einmal möchte ich mich (und Johannes natürlich auch) für die Glückwünsche zum 14. Geburtstag bedanken. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Schon im Herbst habe ich mit dem Stricken an diesem Cowl und Mütze begonnen, nun sind sie fertig und werden viel getragen bei den momentanen Temperaturen. Schön kuschelig dick und warm sind die beiden Teile. Gestrickt nach der Anleitung von Dreamer´s Place aus einer Sockenwolle vom Dicounter mit dem A. Ich habe 3fädig gestrickt, dadurch sind Cowl und Mütze so was von warm!


Aus der einfachen bunten Wolle habe ich im Herbst schon diese Kunigunde-Stulpen nach der Anleitung von Spinning Martha genadelt. Nein, die sind nicht für mich, sondern ich hab sie für mein Wichtelkind beim Halloween-Wichteln gemacht. Aber ich hätte noch ein bisschen Wolle und die würden gut zu Mütze und Cowl passen ...

Hier noch das bissschen sehr verschwommene Foto von der Häkel-Deko-Blume. Ich find diese Blumen an Gestricktem immer ganz toll.

Sonntag, 5. Februar 2012

Happy 14!

Gestern wurde Johannes 14 Jahre alt. Ein schöner Tag für ihn und für uns! Erstmal morgens Kuchen gegessen, Kerzen ausgepustet und Geschenke ausgepackt!

Dann am Vormittag schnell in Richtung Teenagergeburtstags-Party auf der Bowlingbahn mit 10 geladenen Gästen.
Es war gestern den ganzen Tag schrecklich kalt. So war es auch vor 14 Jahren! Ich hatte dieses kleine Bündel Mensch mit den tollen braunen Augen (die hat er immer noch, hihi!) den ganzen Tag auf meinem Bauch liegend gewärmt. Ich glaube, ich werde gerade etwas sentimental, aber er wird so schnell soooooo groß!

Tolle 3 Stunden in der Bowlingbahn verbracht. Allen Gästen hat es gut gefallen, auch den dieses Jahr wieder eingeladenen Mädels, alles rein freundschaftlich, versteht sich (kräftigaugenzwinker!).

Lecker genascht und mittags Pizza gegessen. Den Nachmittag und Abend haben wir bei lieben Vewandten, die auch gestern Geburtstag hatten, verbracht. Für mich ein sehr bewegender Tag. Nach soviel Krankheit und Schmerz bei diesen mir so ans Herz gewachsenen Menschen im letzten Jahr wieder miteinander feiern und lachen zu können. Das klingt heute noch in mir nach!