Montag, 18. März 2013

Wieder da!

 Vom vergangenen Donnerstag bis gestern war ich auf  Fortbildung. Deshalb war es im Blog so ruhig. Die Fortbildungstage waren sehr gefüllt und anstrengend, ich habe aber viel gelernt und nehme neue Ansätze für meine Arbeit mit. Gelebt und geschlafen habe ich bei Freunden in dem Ort, in dem ich 14 Jahre gelebt hatte. Es gab so viele schöne Begegnungen mit lieben Menschen. Das hat so gut getan.
 So, aber nun wieder in die Gegenwart: Schon seit letzter Woche sind wieder zwei Glückträumerle fertig geworden. (Anleitung kann ich leider nicht verlinken.) Inzwischen habe ich schon meine eigenen Abwandlungen von der Grundanleitung, so wie sie mir am besten gefallen.
Beide Kissen sind ins Shöppchen gewandert. Erst die letzten Tage habe ich wieder ein Glücksträumerle verschenkt, ich produziere einfach zu viele. Aber die sind so schön und so entspannend zu häkeln.
Heute möchte ich einmal ein altes T-Shirt so zerschneiden, dass es ein dickes Textilhäkelgarn ergibt. Bin schon ganz gespannt, ob das klappt. Daraus soll dann irgendwann mal ein Badteppich oder ein kleiner runder Teppich für die Diele werden. Anfangen möchte ich mit einem einfachen Brotkörbchen. Ergebnisse zeige ich Euch.

Kommentare:

  1. Hallo,
    die sehen wirklich super aus!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Kissen hast du da wieder gewerkelt und auf deine Textil-Häkelei bin ich schon gespannt.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Glücksträumerle sind aber schön geworden!
    So farbenfroh und fröhlich!
    Die Mitte sieht ein wenig so aus wie die African Flower von Elizzza.
    Ich mag die auch total gerne.
    Ganz schön fleißig warst du... *schäm*
    aber handarbeiten soll ja entspannen und nicht in Arbeit ausarten ;-)


    Liebe Grüße,
    Susi

    AntwortenLöschen