Freitag, 2. August 2013

Ferienbeginn und Ich kann Reissverschluß

Am Dienstag gab es bei uns Zeugnisse und endlich sind Ferien. Das Zeugnis vom Sohn war etwas durchwachsen (hüstel!), aber er hat sich, vor allem im zweiten Halbjahr, mächtig angestrengt.

Dafür hat er sich eine Belohnung verdient. Bis vor ein oder zwei Jahren bekam er zum Ferienbeginn immer ein Päckchen von mir: darin waren Bücher, Spiele, mal ein T-Shirt, usw. Nun, mit 15 Jahren, ist das nicht mehr so gefragt. Er bekam neue Stifte fürs nächste Schuljahr, Süßigkeiten (die es sonst so nicht gibt) und ein Täschchen.

Schon lange wünscht er sich eines mit Reissverschluß, und vor allem groß, für Ohrstöpsel, unzählige Kabel ... Das Täschchen, das ich ihm zu Ostern genäht hatte, platzt schon aus seinen Nähten bei soviel Gekabel. Und es sollte auf jeden Fall mit Reissverschluß sein. 

Nun ja, Reissverschluß und ich stehen ein bisschen auf Kriegsfuß, eigentlich. Also habe ich es mal mit Endlosreissverschluß probiert. Und siehe da, das kann sogar ich. Dem Sohn gefällt sein Täschchen (vor allem mit der Füllung, da war Feriengeld drin), und ich nähe gerade sehr viel mit Reissverschluß. Ja, ich kann Reissverschluß, Tschaka!

Kommentare:

  1. Das sind ja schöne Geschenke für deinen Sohn.
    Dann auch noch das Taeschchen mit Feriengeld, das kam bestimmt Super an.
    Reißverschluss einnähen, na ja reiße ich mich auch nicht drum.
    Bei uns faengt die Schule Montag wieder an.
    Liebe Grüße von Maren.

    AntwortenLöschen
  2. wenn man's einmal herausen hat, klappts bestimmt immer wieder :)
    Alles Liebe!!! maria

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zum reißverschlusskönnen :) jetzt kanns ja richtig los gehen ^^

    AntwortenLöschen