Sonntag, 18. August 2013

Sonntagsfreude: Erntesegen und Zucciniketchup

 Ende der Woche hat der Mann im Gewächshaus geerntet. Ganz viele Tomaten (dieses Jahr haben wir auch lila Tomaten) und zwei Riesenzuccini. Also schnell überlegt und angefangen einzukochen, denn der nächste Winter und stressige Arbeitstage (da ist schon fertige Tomatensosse so schöööön) kommen bestimmt wieder.
 Zucciniketchup habe ich schon vor zwei Jahren mal gekocht. Wir fanden es da sehr lecker. Dieses Jahr habe ich das bekannte Rezept (das gibt das gelblich-grüne Ketchup) und ein neues für Hot-Zuccini-Ketchup ausprobiert. Nun, so hot ist es glücklicherweise gar nicht, sondern sehr  pikant und lecker (schmeckt bestimmt auch gut als Nudelsosse). Tomatensosse habe ich nach meinem eigenen Rezept gekocht.
Vor vielen Jahren bekam ich von einer lieber Freundin ihr Rezept für Zuccinikuchen. Den kannte ich bis dahin nicht. Möhrenkuchen ja, aber Zuccinikuchen? Da kann man gut viel Zuccini verwerten. Ich backe immer das doppelte Rezept und friere einen Kastenkuchen ein, einer wird gleich verspeist. Inzwischen gehört er zu unseren Lieblingskuchen, sehr zimtig und supersaftig. 


Hier das Rezept dazu:

Zuccinikuchen

3 Eier     aufschlagen
300 gr. Zucker    und
1 Päck. Vanillezucker  dazugeben

300 gr. Mehl  mit
                                1/2 Päck. Backpulver  und
1 Eßl. Zimt mischen und zum Teig geben

200 ml Öl und
600 gr. geraspelte Zuccini dazugeben und alles gut verrühren.

Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und bei 180 Grad ca. 80 Min. backen. 

Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.

Kommentare:

  1. Das sieht alles sehr lecker aus und deine mitgelieferten Rezepte reizen mich zum nachahmen.

    Allerdings würde mich dein TomatensaucenRezept auch interessieren. Tomaten hab ich nämlich reichlich.

    LG Masche

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für dies tollen Tipps.

    Liebe Grüße

    Manja

    AntwortenLöschen
  3. Erst mal lieben Dank für das Rezept - schon gespeichert :-)
    Du bist ja wirklich fleissig am Einkochen. Leider lohnt sich das bei uns Stadtmenschen irgendwie nicht. Aber ich finde es immer toll, wenn es jemand macht - herrlich.
    Liebe Grüße und viel Freude
    Toby

    AntwortenLöschen
  4. DaAs sieht ja wieder lecker bei dir aus. Bin auch gerade am verarbeiten der reichen Gaben aus dem Garten.
    Lg Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. Was für feine Leckereien.
    Eins leckerer wie das andere.
    Liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen