Sonntag, 25. August 2013

Sonntagsfreude: Wolle färben

 Heute war Färbetag! Ich hatte nur noch ein paar kleine Reste von meinen geliebten Luvotex-Farben im Keller. Plan war, all die Sockenwollstränge, die mir nicht gefallen (aus den ersten Färbeversuchen oder die Solarfärbungen vom letzten Sommer) zu überfärben.
 Enttäuschend war dann erstmal, dass ich nur noch ein paar Krümelchen Braun, Orange, Rot und Violett hatte. Nun gut, also musste es damit gehen. Mit den Strängen bin ich ganz zufrieden, sie sind nun einfärbig schattiert, auf jeden Fall besser als zuvor.
Im ersten Bild seht Ihr eine gefärbte Biobaumwolle (die hatte ich gekauft, als ich mit dem Sohn schwanger war, das ist etwa 16 Jahre her, hüstel). Die sollte eigentlich Dunkelrot mit Violett werden. Aber wie so oft bei Baumwolle wurden die Farben heller. Mal gucken, was ich daraus stricke, für einen kurzen Sommerpullover würde es wohl reichen.

Die Farbpanscherei hat mir sehr viel Spaß gemacht! Ich hatte das ganze Wochenende an meiner Abschlussarbeit gesessen (heute morgen ist sie fertig geworden, geht morgen in den Copyshop, dann zeige ich sie Euch) und das Färben war heute die Belohnung, also eine echte Sonntagsfreude.

Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.

Kommentare:

  1. Wolle habe ich eigentlich noch nie gefärbt und bewundere dich, dass du es so toll hinbekommen hast. Ich bin schon gespannt was aus all den schönen Strängen wird.
    Liebe GRüße
    Toby

    AntwortenLöschen
  2. Hast dir eine schöne Belohnung nach der Schreiberei ausgesucht - das Färben hätte mich auch entspannt - und die "Krümelchen" hatten doch noch einiges an Färbekraft.
    Glückwunsch auch zur fertigen Abschlussarbeit!!!
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön sind die Stränge geworden,da bekomme ich auch fast Lust wieder mal zu färben:)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen