Sonntag, 30. Juni 2013

Sonntagsfreude

 Meine Sonntagsfreuden heute: Der Blumenstrauß, den ich gestern vom Liebsten bekommen habe, einfach so, ohne Anlaß. Die Farben sind so schön. Ich gucke ihn die ganze Zeit an, er steht in der Raummitte auf dem großen Tisch.
Ein Geschenk für ein frischgeschlüpftes Babymädchen. Gestern noch bis spät in die Nacht fertiggewerkelt, heute eingepackt, morgen darf es auf die Reise gehen. Was es genau ist, zeige ich Euch, wenn es angekommen ist.
Bücher, Bücher, Hörbücher und DVD´s. Alles am Freitag aus der Bücherei ausgeliehen und heute habe ich die Zeit darin zu schmöckern, ein Hörbuch weiter zu hören und heute abend eine Dvd gucken. Vielleicht kann ich ja heute nachmittag im Strandkorb auf der Terrasse lesen, die Sonne traut sich gerade etwas hinter den Wolken hervor.
Wünsche Euch allen einen schönen, erholsamen und hoffentlich sonnigen Sonntag!
 

Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.


Samstag, 29. Juni 2013

Küchentage


 Wenn es so ist wie die letzte Woche: viele anstrengende Gespräche in der Arbeit- viele Probleme in den Familien, die ich betreue- viele Termine nach der Arbeit- Berichte und Referat zu schreiben- der Mann jeden Abend lange in der Arbeit und sehr müde ist, dann ist am Freitag oft mein Akku leer.
 Ich möchte dann nicht reden, gerne ein bisschen allein sein, etwas mit meinen Händen tun, nicht nachdenken müssen und gehe dann oft in meine Küche. Dort überlege ich, was ich für das Wochenende backen oder kochen könnte. Diesen Freitag habe ich mal erst den Kühlschrank durchforstet und Dinkel gemahlen.
Dann unseren Lieblingsschokokuchen gebacken. Das Rezept ist hier. Anschließend noch schnell zwei Brote nach diesem schnellen Rezept in den Backofen geschoben.
Nachmittags kamen der Mann von der Arbeit und der Sohn von der Schule. Beide haben sich so über Kuchen und frisches Brot gefreut. Das tut dann auch mir gut, ich hatte einen ruhigen Vormittag, konnte wieder zu mir kommen. Auch ein schnelles Erfolgserlebnis ist für mich so greifbar und v.a. lecker.
 Heute vormittag habe ich mit der Küchenzeit weitergemacht. Die Holunderblüten für den Zucker waren durchgetrocknet und kamen zusammen mit Zucker ins Thermoschätzchen.
 Vor dem Regen waren der Mann und der Sohn beim Erdbeerplücken. Ganze 9 Kilo brachten sie mit. Ich hab die dann schnell gewaschen und geputzt.
 Aus 5 Kilo Erdbeeren haben der Mann und ich Marmelade gekocht. Die dürften wohl bis zur nächsten Ernte reichen. Es wurden 22 Gläser. Einen Teil der restlichen Erdbeeren haben wir zum Essen in den Kühlschrank gestellt, den größeren Teil in passende Portionen für selbstgemachtes Erdbeereis eingefroren.
 So, und heute ist meine Welt wieder ein bisschen in Ordnung. Ich freue mich über die "Küchenwerke", habe mich erholt, mir am Freitag -trotz Zeitmagel- zusammen mit dem Liebsten einen Büchereibesuch gegönnt, viel gestrickt und gelesen. Manchmal ist das nötig, die Akkus füllen sich wieder. Das ist auch gut so. Nächste Woche stehen stressige Arbeitstage und eine anstrengende 4-Tages-Fortbildung an.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Kissenparade, die zweite

 Heute zeige ich Euch die Kissen, die letzte Woche fertig geworden sind. Wie ich im letzten Post schon geschrieben habe, komme ich momentan nicht viel zum Kreativen. Für eine neugeschlüpfte Erdenbürgerin stricke ich eine kleine Kuscheligkeit, immer mal so ein paar Reihen. Aber mehr geht gerade nicht.
Ich häkle die Kissen sehr gerne und freue mich, wenn sie neue Besitzer finden. Die Häkelkissen sind alle ins Shöppchen gewandert. 
 Eine Kissenrückseite aus einem Sommer-Riley-Blake-Stoff. Wenigstens ist da ein bisschen Sommer, wenn es sonst schon so kalt, regnerisch und grau bewölkt ist.
 Schon verschenkt an liebe Menschen sind diese drei Nackenkissen. Eines war ein Geburtstagsgeschenk (hab ich ja schon erzählt), die anderen beiden sind einfach so verschenkt worden. Ich hoffe, dass sie viel Freude machen.
So, nun versuche ich von meiner Arbeit im realen Leben etwas abzuschalten und ein paar Reihen zu stricken. Das Stricken hilft mir dabei sehr, ich arbeite aktuell mit Familien, die große Probleme haben. Ein Kind wird bald in eine Pflegefamilie gehen. Das sind Sachen, die mir sehr nahe gehen und mich oft bis nach Hause verfolgen

Morgen muss ich noch einen wichtigen Bericht schreiben und dann geht´s ans Referat. Bis Sonntag will ich alles geschafft haben, notfalls lege ich Nachtschichten ein.

Dienstag, 25. Juni 2013

WIP-Fotos

 Heute gibt es ein paar WIP (work in process)-Bilder. Als ich letzte Woche mal wieder die (VIELEN!!) Fäden an den Kissenplatten vernäht habe, stand mein Fotoschätzchen neben mir, und ich habe fleissig geknipst. Das Häkeln geht oft abends so nebenher, aber Fäden vernähen mag ich so gar nicht. Irgendwann türmen sich dann fertige Werke, egal ob Häkeleien oder Socken, und ich beginne einen Vernähmarathon.
 Hach, und schön, wenn ich dann fertig bin und mit dem Nähen der Kissen weitermachen kann. Die runden Häkelkissen sind schon fertig (Fotos kommen die Tage), die eckigen und die Nadelkissen müssen noch genäht werden.
Aber diese Woche muss ich viel arbeiten (also in der "Geld-Verdien-Arbeit"), es sind viele Arzttermine (nichts schlimmes, eben Zahnarzt, etc.) und ich muss, um meine therapeutiche Ausbildung im Herbst abschließen zu können, bis Ende der Woche ein Buchexzerpt mit Referat fertig haben. Puh, momentan ein ganz schönes Programm, da kommt das Kreative ein bisschen zu kurz.

Sonntag, 23. Juni 2013

Sonntagsfreude

 Ich freue mich heute über die Blütenpracht unserer Hochstammrose. Eine der wenigen Pflanzen, denen das nasse und heiße Wetter wohl gut getan hat.
 Der Mann hatte sie im Herbst gut eingepackt und so kam sie ohne Erfrierungen über den Winter. Dadurch konnte sie bestimmt so viele Knospen bilden. Ich finde die Blüten so schön.
Die Pfingstrose blüht nun auch, nur der aktuelle Regen tut ihr wohl nicht so gut, und die Blüten sind schon in wenig gerupft. Aber ich mag das gerne, in der Natur ist ja nichts gerade oder exakt, genau darin liegt für mich oft das Schöne.

  Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.


Samstag, 22. Juni 2013

Sweet Sixteen

 Eine junge Dame ist heute sechzehn geworden. Dafür sollte es auch ein passendes Geschenk geben. Da die Beschenkte gerne liest, fand ich ein Nackenkissen in ihren Lieblingsfarben und Mustern gut.
 In den passenden Farben und Mustern hatte ich noch ein Täschchen in meiner Geschenkekiste. Dazu gab´s einen kleinen "Wunscherfüller". Ich hoffe, dass das Kissen und das Täschchen gefallen.
Heute sind wir auf einen Geburtstag eingeladen. Da werde ich auch noch Kissen verschenken. Somit kann ich also bald meine neuen Nähwerke hier zeigen. Vorher ist das sehr gefährlich, da viele liebe Menschen, die auch von mir gerne beschenkt werden, hier mitlesen.

Mittwoch, 19. Juni 2013

Kissenparade

 Ich liege hier bei der Hitze auf dem Sofa mit einer Sommergrippe. Eigentlich wollten wir das erste Mal heute abend in unseren nahegelegenen Badeweiher hüpfen. Aber leider bin nicht nur ich angeschlagen, sondern auch der Sohn. Der Mann hat ihn heute schon mittag (er hätte eigentlich bis nachmittags Unterricht) von der Schule abgeholt und er hängt auch träge im Bett rum (vermutlich die gleichen Kopfweh-Schlechtigkeits-Viren).
 Also beschäftige ich mich mit Sofa liegen und ein bisschen Blogs gucken. Dabei habe ich Lust bekommen Euch meine neuen Kissen zu zeigen. Einige Häkelkissen in der mittleren, und ganz kleine als Premiere, sind fertig geworden. Häkeln mit Baumwollgarn finde ich in der Hitze angenehmer als stricken mit warmer Wolle. So sind nach und nach einige Kissenplatten entstanden. Mehr Kissen werden folgen, müssen nur noch genäht werden.
 Auch drei Nackenkissen sind fertig, eigentlich ja sechs. Ich kann aber erst diese drei zeigen, die ins Shöppchen gewandert sind. Die anderen werden bald (Pssssst!) an liebe Menschen verschenkt, danach gibt es auch von denen Fotos.
Jetzt hoffe ich, dass der Abend Kühle bringt und ich morgen wieder fit bin.

Sonntag, 16. Juni 2013

Sonntagsfreude

 Es ist Holunderzeit! Ich liebe den Duft und Geschmack von Holunder. Hier bei uns gibt es glücklicherweise so viele Sträucher am Waldrand vom Naturschutzgebiet.
 Der Mann ist ein Stück geradelt und hat einen großen Beutel voll mit Blütendolden mitgebracht. Wir haben Sirup und Gelee angesetzt. Einige Dolden trocknen im Halbschatten. Wenn sie getrocknet sind, kommen sie mit Zucker in den Mixer. Das gibt so leckeren Holunderzucker (superlecker zu Jogurt, Pudding, Quark, Kuchen ...).
Und zum Holunder gehören einfach Zitronen. Ich mag keine Zitronensäure benutzen, setze Gelee und Sirup mit Bio-Zitronen und frisch gepressten Zitronensaft an. Sommerliches Weiß und Gelb: einfach herrlich!

 Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Sommerliche Früchtchen

 Ein paar Obstapplikationen habe ich wieder gehäkelt. Die mache ich recht gerne. Allerdings sind die schon zeitaufwendig. Erst häkeln (ist eigentlich die schnellste Arbeit daran), dann nähen und zum Schluss noch besticken.
 Aber: ich finde das lohnt sich. Sie zieren nun Buchumschläge und Ebook-Reader- Hüllen.
 Auch eine etwas größere Tablet-Hülle ist entstanden. Finde die richtig süß. Das ging wohl auch anderen so, denn kaum waren sie im Shöppchen, waren sie auch schon wieder weg ....


Montag, 10. Juni 2013

Auf zu neuen (Näh)Ufern

 wollte ich mich vor einigen Wochen machen. Mir schwebte da ein Buch mit neuen Nähideen, genauen Anleitungen und guten Beschreibungen vor. Aber auch das oftmalige und intensive Durchstöbern meiner Lieblingsbuchläden brachte nicht das Gewünschte hervor. Entweder hatte ich das Buch schon (nicht so oft der Fall) oder die vorgestellten Werke waren mit zu bunt (ja, auch das kann es geben), oder, oder, oder ...

 
 Etwas gefrustet tat ich dann erstmal gar nichts. Bis mir einfiel, ich könnte doch mal in meiner geliebten Dawanda-Welt nach Ebooks gucken. Zum Häkeln oder Stricken habe ich mir schon öfter Ebooks gekauft, zum Nähen noch nie. Also mich auf die Suche gemacht und eine wahre Flut an tollen Ebooks gefunden.
 Allerdings habe ich bei einigen den Zusatz gefunden: Nur zum privaten Gebrauch. Ich denke dann, dass ich da meine Teilchen nicht in Dawanda verkaufen dürfte. Nun ja, ich bin ja nur eine, und fertige wirklich nur wenige Stücke, aber eben doch oft mehr, als ich selbst verschenken oder gebrauchen kann.

Endlich bin ich dann auf die tollen Ebooks von Mulis gestosssen. So schöne Täschchen und Taschen. Also gleich bestellt und dann letzte Woche losgelegt. Ich bin von diesem Ebook absolut begeistert! Werde die anderen beiden Ebooks auch bald ausprobieren.
 Alles ist so klar verständlich erklärt und Schritt für Schritt bebildert. Schon das erste Täschchen ist supergut gelungen. Mir gefallen die ja alle so. Drei davon sind ins Shöppchen gewandert und die anderen drei sind auch schon irgendwie "davongewandert" (wurden an liebe Menschen verschenkt). Ich werde also bald wieder Nachschub brauchen ...

Sonntag, 9. Juni 2013

Sonntagsfreude

 Meinen Sonntag werde ich heute vorwiegend in unserem Strandkorb verbringen. Sonne und Wärme! Einfach herrlich! Nachdem ich gestern ganz fleissig an der Nähmaschine war, kann ich heute im Strandkorb faulenzen, lesen und ein bisschen stricken.
 Eine große Freude war heute für mich, dass die gestern eingepflanzten Gurkenpflänzchen nicht von den Schnecken aufgefressen wurden. Die Holzspäne-Barriere hat wohl geholfen. Die letzten Pflänzchen haben die Schnecken ratzkahl abgefressen. Das gestern eingepflanzte Petersilietöpfchen ist heute nicht mehr da ... ich mag keine Schnecken.
Eine Freude sind mir heute auch die neu entstehenden bunten Häkelkissen-Platten. Ich mag Farbe ....

Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.

Donnerstag, 6. Juni 2013

Rhabarbersirup

hab ich heute das erste Mal ausprobiert. Wir haben, bedingt durch den vielen Regen, eine heftige Rhabarberschwemme im Garten. Da meine beiden Lieben aber kein Kompott sondern nur Kuchen davon essen, hab ich es mal mit dem Sirup probiert. Gekocht hab ich ihn nach diesem Rezept.

Er schmeckt sooooo lecker! Das nächste Mal mache in noch ein bisschen Zitrone dazu. Aber nur in Mineralwasser ist er schon so köstlich, in Sekt bestimmt auch. Mit ein paar Eiswürfeln ist er eine tolle Erfrischung an warmen Tagen.

Dienstag, 4. Juni 2013

Irgendwie Materialschlacht

 ging mir durch den Kopf, als ich die Bilder angeguckt hab. Ich glaube alle Stoffverliebten können mir hier zustimmen: irgendwann braucht frau wieder neue Stoffe. Mein Sohn und mein Mann würden jetzt sagen, dass ich doch genug Stoffstapel in meinem Materialregal habe. Aber: es sind entweder nicht die richtigen Farben oder nur noch kleine Stücke, oder, oder, oder ... (Ihr wisst schon ...!!!!!). Und da ich immer so gerne Stoffbilder gucke, Achtung!, kommen jetzt ganz viele.

Die beiden Stoffe oben sind von Green Gate. Latte Cups von Green Gate kannte und besitze ich ja, aber dass es da auch sooo schöne Stoffe gibt, wusste ich noch nicht. Entdeckt hab ich sie ganz zufällig: von einer lieben Freundin habe ich zum Geburtstag einen Gutschein für ein tolles Lädchen bekommen. Als wir dann beide, während eines Shopping-Kaffee- und Tee-Nachmittags, in diesen Laden gingen, hab ich mich sofort in die Stoffe verliebt. Ich bin auch schon am Überlegen, was ich daraus nähe.
 Und wieder viele Riley Blake-Stoffe. Ich mag dieses leichte Retro so gerne!
 Neue Gummibänder, Webbänder und Stoffe in frischen Farben mussten auch dringend in mein Stoffregal einziehen.
Punkte gehen immer und sooo schöne Blumen- und Eulenstoffe! So, ich geh jetzt mal Nähbücher gucken, denn die neuen Schätzchen müssen ja vernäht werden, damit frau wieder neue kaufen kann .....