Sonntag, 23. März 2014

Sonntagsfreude: Plastik reduzieren

Ich habe ja im letzten Jahr schon über mein Anliegen, Plastik aus meinem Alltag (und besonders bei den Lebensmitteln) zu reduzieren, geschrieben. Sehr beeindruckt hat mich der Film Plastic Planet und das Buch und der Blog von Familie Krautwaschl. Deshalb war mir mein "Plastikschrank" in der Küche nicht mehr so wohl. Die wenigen Plastikbehälter, die ich in den letzten Jahren angeschafft habe, wurden aussortiert.Vier sehr große und ganz alte Tupper-Behälter (alt, ja wirklich, die sind von meiner Oma und schon mindestens 30 Jahre alt) dürfen bleiben, so ganz ohne geht es noch nicht, wir arbeiten daran. Schon lange liebäugelte ich mit den Produkten von KidsKonserve.
Gesehen hatte ich die auf dem Blog von Frau Jademond. Letztes Wochenende habe ich mir das dann endlich gegönnt und bestellt, Mitte der Woche kamen die Sachen an. So toll, die sind von der Qualität und dem Design wirklich gut. Ich freue mich jetzt jeden morgen, wenn ich meine "Brotzeit" (die meist aus Jogurt, Banane, Müsli und Hüttenkäse besteht) in die Behälter und die Stofftüte geben darf.
Natürlich wollte nun auch der Sohn für sein Pausenbrot so einen tollen Beutel (Edelstahldosen gibt es ja nun genug). Schon vor längerem bin ich auf diese Anleitung gestoßen. Da ich noch Klettverschluß und Wachstuchreste hatte, waren die Lunchbags schnell zugeschnitten und genäht. Die Beutel eignen sich auch toll als Geschenkverpackung.

So sparen wir nun täglich mindestens zwei Gefrierbeutel, in die wir sonst unser Essen getan haben. Die Plastikbehälter sind in den Keller gewandert. Dort können sie noch als Behälter für Schrauben, Bastelkram, usw. dienen. Sie einfach wegwerfen wäre ja auch nicht so gut. Ein kleiner Beitrag von uns um mit weniger Plastik auszukommen.
Sehr gefreut habe ich mich über Eure lieben Kommentare zu meinem letzten Post. Schön zu sehen, dass Ihr an mich denkt. Vielen Dank!

Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.

Kommentare:

  1. Griaß Di!
    Oh ja.... dieser viele Plastikmüll nimmt wirklich überhand.... alles, aber auch wirklich alles ist heutzutage in Plastik verpackt.... schrecklich!
    Ich versuche auch alles zu meiden was nicht sein muss.... die Idee mit den Wachstutch-Tüten find ich genial!!!! Die Idee muss ich mir echt merken.... vorallem die Klettverschluss-Rolllösung.... der Knaller!!!

    Wünsch dir einen schönen Tag!
    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. So ähnlich handhabe ich das im Moment auch, ein Teil wird verkauft, ein Teil wandert in den Keller und für möglichst viele andere Sachen suche ich Alternativen. Nicht immer einfach, aber doch machbar
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich gut, dass Du das machst! Die Beutel finde ich sehr süß :o)

    AntwortenLöschen