Freitag, 21. November 2014

Häkelschmuck

Unter der Woche häkle ich abends gerne ein bisschen. Für anspruchsvolle Anleitungen oder große Werke bin ich da meist zu müde, daran arbeite ich an freien Tagen oder am Wochenende. Sehr gerne häkle ich zur Entspannung diese Rosen. Es hat ein bisschen gedauert, bis ich das System verstanden hatte, frau musss zweimal in einer Art Spirale häkeln und dann kommen die Blütenblätter. Die Anleitung war mal in einer "Mollie Makes". Inzwischen kann ich die praktisch im Schlaf häkeln. Ich finde diese einfachen Rosen sehr schön. Sie pimpen alles mögliche auf: Handtaschen, Strickjacken, Mäntel, Mützen, usw.
Ganz viele hab ich gemacht, da können gut Reste verwertet werden. Besonders schön finde ich die in den Beerentönen.
Häkelarmbänder hab ich auch wieder gewerkelt. Auch so ein Brainless-Resteverwertungs-Projekt. Ich trag die sehr gerne, machen den Alltag und den Look ein bisschen bunter. Das Knöpfe aussuchen mag ich dabei sehr, das Knöpfe annähen eher weniger.
Die Geschenkekisten sind gefüllt, ein paar Rosen und Armbänder bekommt eine liebe Freundin für ihren Stand am Weihnachtsmarkt. Der Erlös ist für die Jugendarbeit, die sie in ihrer Gemeinde macht. Ich finde das sehr unterstützenswert.

Kommentare:

  1. Hallo,
    schön sind deine Häkelblumen die Beerentöne gefalle mir auch besonders gut, auch nett sind die Armbänder.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Klar, dass die Rosen in Beerentönen genau mein Geschmack sind :-), normalerweise stehe ich nicht so auf Häkelblumen, aber Deine Rosen sind wunderschön. Die pfiffigen Armbänder machen Laune. Liebe Grüße und schönes Wochenende, Christine

    AntwortenLöschen