Sonntag, 14. Dezember 2014

Sonntagsfreude: Weihnachten in unserer Stadt

Meine Sonntagsfreude heute: unsere weihnachtliche Stadt zu erleben. Ich hatte ja schon geschrieben, dass es aktuell ein bisschen stressig hier ist. Eigentlich hätte ich heute noch die letzten Nähaufträge abarbeiten sollen, Geschenke verpacken, Gewürzkuchen backen ... Aber am Nachmittag meinte Herr Creawolle, dass wir jetzt einfach in die Stadt auf die Weihnachtsmärkte gehen.
 Ich fand die Idee gut, wir gingen erst auf einen kleinen, sehr traditionellen Markt im Katharinenspital. Dort hatte eine Glasmacherin ihren Stand. Ich habe mir einen Ring mit Glasaufsatz gekauft, hach, so einen wollte ich schon immer haben. Im Sommer werde ich mir noch einen Aufsatz kaufen, hab die Glasmacherin schon gefragt, wo sie das nächste Mal zu fnden ist ...
 Straßenbeleuchtung und geliebter Stern!
Eine frierende Frau Creawolle!
 Der weltschönste große Weihnachtsbaum vor dem Alten Rathaus. Ich freue mich jedes Jahr darauf!
 Auf unserem Lucrezia-Kusthandwerk-Weihnachtsmarkt gab es auch schöne Wolle. Da muss immer etwas mit!
 Sterne,  Sterne, Sterne, mein Adventsmotiv!
Ja, und Herrn Creawolle hat es auch gut gefallen. Die letzte volle Woche vor dem Urlaub ist nun noch abzuarbeiten. Sie wird sehr voll mit Fortbildung, Zahnarzt (Wurzelbehandlung, aua!), Lymphdrainage, Weihnachtsvorbereitungen, Einkäufe ...

Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.

Kommentare:

  1. Sehr vernünftig ist der Herr Creawolle :-)). Komm(t) gut durch die Woche. Lieben Gruß, Christine PS: Ihr wohnt wirklich in einer schönen Stadt - auch ohne Weihnachtsmärkte.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, liebe Creawolle, dein Blog ist sehr vielseitig und kreativ,
    danke, dass du bei mir liest!
    liebe Adventgrüße von Brigitte

    AntwortenLöschen