Sonntag, 25. Januar 2015

Sonntagsfreude

Es fällt mir momentan schwer eine Sonntagsfreude zu finden. Letzte Woche habe ich kapituliert, heute möchte ich gerne so für mich eine finden. Es ist aktuell hier viel los: der Sohn hatte sich am Samstag letzter Woche eine Fußballverletzung eingehandelt, wir saßen dann bis ca. 21 Uhr im Krankenhaus. Gott sei Dank nichts Schlimmes, aber der letzte Sonntag war irgendwie nicht rund.

Ja, und heute geht es mir wieder so: am Freitag war ich nach der Arbeit mit dem Mann in sehr vielen Möbelgeschäften. Mission: neues Schlafzimmer kaufen. Wir haben wohl zuviel gesehen, aktuell herrscht hier Schlafzimmerverwirrung. Am Samstag war ich mit einer lieber Kollegin bei einer sehr interessanten Fortbildung. Ja, und heute ist irgendwie mein Wochenende. Also sitze ich mit Tee und Sockenstrickzeug auf der Couch. Ich bin müde und ein bisschen frustriert, dass morgen schon wieder Arbeit ist. Die kommende Woche wird nicht so toll: Mann auf Dienstreise, viele Abendtermine, ...
Aber eine kleine Sonntagsfreude gibt es (nach langem Nachdenken). Der Mann hat am Freitag für die Pfingstferien noch Urlaub gebucht. Wieder Italien (genau dahin, wo vor zwei Jahren dieses Foto gemacht wurde), aber diesmal in der Luxusversion (bisher immer Mobilheim), jeah, genau auf meine momentanen Bedürfnisse angepasst. Wann bitte sind die Pfingstferien?

 Sonntagsfreuden wurden von Frau kreativberg ins Leben gerufen. Wer noch mehr Sonntagsfreuden sehen möchte guckt hier.

Kommentare:

  1. Da wünsche ich einfach eine bessere Woche als die letzte war. Und mit den Ferien buchen seid Ihr schon sehr viel weiter als wir. Bis hier immer alle unter einen Hut gebracht sind, das dauert. Und das fängt im Büro von mir an, endet beim Mann und wenn dann ein Termin gefunden ist, brauchen wir noch Jemanden für die Katze...
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Ach je, du Arme! Das kenn ich... erst freust dich aufs Wochenende, aber dann kommt eins ums andere hinzu.
    Ich hoffe, du konntest wenigstens heute ein bissl ausspannen!
    Schlaft mal ne Nacht über dem Schlafzimmer (hahaha... passt doch irgendwie, nicht?). Oft kommen dann die besten Ideen und alles läuft doch noch rund.

    Ich schick dir ganz viele gute Gedanken und wünsche deinem Sohnemann alles Gute!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Du bist nicht alleine, wir wollen morgen auch nach einem neuen Schlafzimmer schauen, das ist immer anstrengend, weil das Angebot einfach sehr groß ist. Letztes Jahr hatten wir uns eine neue Ledercouchgarnitur gekauft. Es gab 900 Garnituren Stoff und Leder, aber wir wollten doch nur EINE .-D)) na ja wir haben eine gefunden und sind sehr froh über diesen Kauf nun wieder auf ein Neues ------- fürs Schlafzimmer.
    LG Ute

    AntwortenLöschen