Montag, 5. Januar 2015

Weihnachtsbaum-Recycling

Im Hause Creawolle gibt es jedes Jahr im Advent die (inzwischen traditionelle) Christbaumdiskussion: der Mann ist ein absoluter Verfechter des guten alten, geschlagenen und üppig geschmückten Christbaums im Wohnzimmer, der Sohn ist so lala, und ich hätte gerne draußen einen Baum gepflanzt, der bei uns im Garten wachsen darf und an Weihnachten geschmückt wird. Mir tun die vielen Bäume, die abgeschlagen werden, einfach leid.
Die letzten Jahre hatte ich auf den wunderbaren Blogs von Naturkinder und Jademond viel über Weihnachtsrecycling, und auch gute Ideen für die Wiederverwertung des Weihnachtsbaums, gelesen. Gestern war dem Sohn sehr langweilig, und ich hab ihm davon erzählt. Er war von den Ideen gleich angesteckt, meinte auch, dass aus diesem Baum doch noch was richtig Tolles und Nützliches für das ganze Jahr werden kann.
Zuerst sägte und schmirgelte er zwei Postkarten-Foto-Halter. Darüber freue ich mich sehr, ich wollte mir für meinen "Gesprächetisch" in der Arbeit eh einen bestellen. Geölt und nachgeschmirgelt habe ich sie, mir gefallen sie sehr gut.
Die Idee mit dem Schlüsselbrett hatte es dem Sohn sehr angetan. So in Naturholz wollte er es nicht lassen. Also haben wir es mit Acrylfarben (Reste) bemalt. Natürlich im Fliegenpilz-Look. Sehr schön und praktisch ist es, und hängt nun in unserer Diele.
Und da der Sohn gestern wohl einen sehr kreativen Schub hatte, hat er aus der Christbaumspitze noch einen Quirl oder Rührstab gewerkelt. Geschmirgelt und geölt (Rapsöl, wegen Lebensmittel) ist er auch schon. Ich werde die Tage probieren damit Rührei zu machen. Soll dafür ganz gut sein.
Vielleicht habt Ihr ja jetzt auch Lust bekommen Euren Weihnachtsbaum ein zweites "Leben" einzuhauchen. Uns hat es gestern viel Spaß gemacht, irgendwie war die ganze Familie daran beteiligt.
Kleiner Nachtrag: der Sohn hat seinen Freunden von dieser Wiederverwertung erzählt, und diese ihren Eltern. Nun "coacht" der Sohn die Freunde beim Recycling von deren Bäumen (auf Bitte der jeweiligen Mütter), ja, Frau  Creawolle findet das in ihrem alternativen Herzen einfach super!

Kommentare:

  1. Gute Idee, mir tut der Baum auch immer leid, deshalb darf er auch heute noch stehen, obwohl ich eigentlich schon wieder Lust auf "weniger" hätte.
    Unser Bäumchen immer ohne Lametta darf immer zu den Eseln, für die ist der Tannenbaum wie Pralinen für uns - ein richtiger Leckerbissen.
    Aber trotzdem ist es Schade um die schönen Bäumchen und Ihr habt Euren gut weiter verarbeitet.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Wir wollen dieses Jahr unseren Baum auch recyceln, die Idee mit dem Postkarten-Foto-Halter werden wir uns gleich mal merken, vielen Dank fürs Teilen!
    Ich wünsche euch ein glückliches und gesundes neues Jahr!
    Herzliche Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Ideen, die ihr da umgesetzt habt. Ich habe schon seit Jahren keinen Christbaum mehr, mal sehen, ob ich irgendwo Teile finde, bei uns werden die ja jetzt rausgestellt, da ergibt sich bestimmt was, grins.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen