Sonntag, 19. April 2015

Sonntagsfreude: Sonne, Stricken und Eis

Die letzten Tage ist mir dieser Spruch oft über den Weg gelaufen:

 Leben ist das, was passiert, während Du Pläne machst.

Das trifft auf den heutigen Sonntag absolut zu: wir wollten, wie jedes Jahr, zum Spinn- und Wolltag ins Freilansmuseum Neusath-Perschen. Jedes Jahr freue ich mich darauf. Nette Leute,viel Wolle, neue Ideen, leckeres selbstgebackenes Brot und es war auch noch gutes Wetter angesagt. Wir hätten uns auch dort mit Freunden getroffen ...

Gestern abend und heute war ich, nun ja sagen wir mal, etwas unpässlich. Ich weiß nicht, ob ich etwas Falsches gegessen habe, oder ob mir meine Kinder in der Arbeit einen Virus vermacht haben, auf jeden Fall hatte ich mich morgens entschlossen zu Hause zu bleiben.
Ich habe viel geschlafen, bin in der Sonne auf der Terrasse gesessen und wurde von Sohn und Mann gut umsorgt. Die Sonne war heute eine wahre Freude für mich.
In einem meiner Lieblingsbekleidungskataloge habe ich ein tolles Tuch gesehen. Das habe ich probiert irgendwie nachzuarbeiten. Es scheint zu klappen, gefällt mir gut, auch eine Sonntagsfreude.

In der Sonne haben der Mann und ich am späten Nachmittag Eis gegessen. Soooo lecker! Es geht mir besser, ich hatte einen ruhigen Tag, werde heute noch stricken und lesen und genieße es sehr. Diese Ruhe tut gut, ich genese zusehends. Auch eine große Sonntagsfreude.



Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)
Sonntagsfreuden sammelt nun Barbara von Sechziggradnord. Wer mehr Sonntagfreuden lesen möchte, kann das hier tun. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen