Samstag, 9. Mai 2015

Buchheim-Museum Bernried

So, nach einer stressigen Woche möchte ich Euch heute noch den letzten Bericht vom vergangenen Wochenende schreiben. Wir besuchten das Buchheim-Museum in Bernried, direkt am Starnberger See gelegen.

Im Vorfeld habe ich einigen Bekannten erzählt, dass ich da hin will. Dieses Museum polarisiert, genau wie sein Begründer. Von "Supertoll" bis "Geht gar nicht!", so gingen die Meinungen auseinander. Um es gleich zu sagen, uns hat es gut gefallen, vieles ist skurril, aber ich wurde von viel hochkarätiger Kunst nahezu geflasht.
Die Expressionismus-Ausstellung ist wirklich wunderbar und einzigartig. Kein Wunder, dass sich die Museen um die Sammlung Buchheim gerissen haben. Interessant auch, dass Buchheim und Henri Nannen die Bilder jeweils für wenige hundert Mark kauften. Wieviel Kustverstand hatten diese beiden wohl!
Auch viele Werke der Kunstrichtung "Die Brücke" sind zu bestaunen.


Sehr lustig ist das Cafe. Ironsich, ein Spiegelbild unserer Gesellschaft!
Ja, auch Frau Creawolle hat dort Platz genommen!
Sehenswert ist auch die Sonderausstellung "Erotica".
Im Museum erfährt der Besucher auch viel über die Person Buchheim und sein literarisches Werk. Es gibt eine Sonderausstellung zum Buch und Film "Das Boot". Neben hochkarätiger Kunst gibt es dann noch viel, nun ja sagen wir mal, anderes: Volkskunst, Blätterbilder der Lebensgefährtin Buchheims und den Zirkus Buchheim. Vielleicht werden diese Dinge in vielen Jahren auch hochgehandelt, für uns waren sie irgendwie sehr ungewöhnlich.
Der Blick über den Starnberger See vom Steg des Museums aus ist atemberaubend. Es stehen dort Liegestühle bereit, bei schönem Wetter bestimmt super!
 Meine beiden Männer waren tapfer und saßen trotz des Dauerregens kurze Zeit im Liegestuhl.
Nach bestimmt 2,5 Stunden bummeln durch das Museum waren wir müde und hungrig. Wir gingen (in das leider sehr überfüllte) Cafe des Museums. Kaffee und Kuchen musste einfach sein!
Den Samstagnachmittag verbrachte ich ruhig, mit lesen und Hörbuch hören. Abends kletterte der Mann noch in der Kletterhalle. Am Sonntag fuhren wir wieder nach Hause, das Wetter war (falls das überhaupt geht) noch schlechter geworden.
Ein wunderbares Geburtstags-Familien-Kunst-Entspannungs-Wochenende war das. Besser als jedes Geschenk, das gekauft werden kann. An diese Tage kann ich noch lange denken, was für wunderbare Geburtstagerinnerungen ...

1 Kommentar:

  1. Oh, Ihr wart im Buchheim-Museum. Ich bin ganz oft in Bernried, und auch gerne im Museumsshop, aber ins Museum habe ich es noch nicht geschafft. Falls Ihr noch einmal in die Richtung kommt, empfehle ich Euch das Schloß Höhenried http://www.schloss-hoehenried.de/, wo man am Wochenende und an Feiertagen wunderbar Kaffee trinken kann :-). Lieben Gruß, Christine

    AntwortenLöschen