Donnerstag, 9. Juli 2015

Ich war ein Gurkenglas oder Als Frau Creawolle Vorratsgläser kaufen wollte

Im Hause Creawolle werden dringend mehr Vorratsgläser gebraucht: viele Kräuter und Blüten sind nun getrocknet für Tee oder Gewürze. Ja, und irgendwo müssen die hin. 

Also ist Frau Creawolle zusammen mit Herrn Creawolle los und wollte neue Vorratsgläser kaufen. Es sollte diesmal was Buntes sein, nicht die einfachen vom Möbelschweden. Aber: entweder waren die aus Plastik, oder aus Metall mit nicht gut riechendem Inneren, oder hübsch aber viel zu teuer.

Also kramte Frau Creawolle in ihren Basteluntensilien. Vor einiger Zeit hatte ich Decoupatch Kleber und einige hübsche Papiere erstanden. Das ist etwas modernere Serviettentechnik. Frau kann jetzt tolle Papiere kaufen und braucht nicht mehr Berge von Servietten, denen die oberste Haut abgezogen werden muss. Ansonsten funktioniert es wie die gute alte Serviettentechnik.

Ja, und Gurkengläser werden seit Jahren im Keller der Familie Creawolle gesammelt. 

Also gings mit diesen Utensilien los:

Zuerst habe ich die Deckel mit weißer Acrylfarbe bemalt. Ist besser, da die Papiere recht dünn sind, und die Deckel meiner Gurkengläser bedruckt waren..
Wenn die Farbe getrocknet ist, ist der Phantasie keine Grenze gesetzt. Die Deckel habe ich sehr sorgfältig mit dem Kleber bepinselt, ich wollte, dass die Rillen gut rauskommen. Die Gläser selbst können unterschiedlich gestaltet werden: ich habe mit dem Stanzer gearbeitet oder einfach eine Banderole zugeschnitten.
Ja, und nach ca. 1,5 Stunden Trockenzeit hat frau sehr hübsche neue Vorratsgläser. Enttäuscht war ich nur von dem roten Pünktchen/Karo/Streifenpapier. Das Rot hat mit dem Kleber abegefärbt, die Farbe ging sozusagen raus.
Aber am Ende bin ich doch sehr zufrieden, und sie gefallen mir gut! Morgen werden sie befüllt und dürfen dann ins Küchenregal.

Kommentare:

  1. Schön schauen die aus, gute Idee

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja eine wirkliche tolle Idee! Und hat auch viel mehr Charme als die gekauften Gläser vom Schweden :)
    Glg, Theresa von eismeerblau

    AntwortenLöschen
  3. die sind ja toll geworden - richtig klasse!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  4. ... wow, wow, wow, jetzt hab ich zwar noch Altglas da aber keine Deckel, kein Papier, hach menno.
    Essiggurken, stehen da jedoch noch im Kühlschrank ;O)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Was eine hübsche und zugleich dekorative Idee.♥

    LG,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Die sehen super aus und da hast wunderschönes Papier ausgesucht. Toll!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Idee. Mir gefallen Deine Gläser, richtige Unikate sind es geworden.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Wow, die Gläser sind total Klasse geworden!!
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen