Sonntag, 19. Juli 2015

Sonntagsfreude: Sonntagsruhe

Unser heutiger Sonntag begann ganz ruhig: der Sohn hatte gestern die Idee, dass wir am Sonntag doch miteinander zum Frühstücken ins Lieblingscafe gehen könnten. Nun, gewünscht und schon getan! Die vergangene Woche war für mich viel los in der Arbeit. Sie endete am Freitag mit einer langen Supervision. Ich habe Einblicke bekommen, warum ich oft so zerrissen bin in meiner Arbeit und auch, wie ich besser damit umgehen kann. In der Ruhe des Wochenendes hat sich da Vieles für mich geordnet.
Lecker wars in sehr schöner Umgebung!
Ein kurzer und heftiger Regenschauer sorgte für Abkühlung!
Am Nachmittag genossen wir Kaffee mit den gestern abend noch schnell gebackenen Keksen. Haferkekse, wie immer nach diesem Rezept.
Und meine absoluten Lieblingskekse: Energiekekse nach Hildegard von Bingen. Die sehen recht unscheinbar aus, schmecken aber sehr vorzüglich durch die vielen Gewürze.
Am Nachmittag sah es dann erst sehr nach Regen aus. Gegen 16 Uhr hatten sich die Wolken verzogen, die Sonne kam wieder und es wurde sehr heiß. Der Mann und ich beschlossen, dass wir nun doch zum Weiher fahren, um uns abzukühlen.
Wir waren sehr überrascht, dass dort, wo es an heißen Sonntagen oft überfüllt ist, heute so gar nichts los war. Einen sehr ruhigen Seenachmittag haben wir noch verbracht.
 
Nun kann ich ausgeruht in die kommende Woche starten. Sie hält für mich viele Arbeitstermine und eine zweitägige Fortbildung bereit. 

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)
Sonntagsfreuden sammelt nun Barbara von Sechziggradnord. Wer mehr Sonntagfreuden lesen möchte, kann das hier tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen