Freitag, 27. November 2015

Barley-Liebe

 Vor einiger Zeit schon bin ich über den Blog von Frau Kirschkernzeit auf die Barley-Anleitung gestoßen. Toll fand ich die Mützen, die dort entstanden sind. Im Wollstash befand sich noch reines Merino-Dochtgarn. Obwohl die Anleitung auf Englisch geschrieben ist, ist sie supergut verständlich und schön zum Stricken.
Also hab ich mit der ersten Barley-Mütze begonnen, die sollte für mich sein. Anfangs habe ich sie zu lang gestrickt. Nach nochmaligen Aufribbeln hat sie nun die ideale Länge, und ich trage sie sehr gerne.
Aus Wollresten sind noch eine Barley in der Kleinkind- und Kindgröße entstanden. Die haben sich schon zu zwei jungen Damen auf den Weg gemacht und ich bin sehr glücklich, dass sie passen und gefallen.
Da ich noch genug Wolle über hatte, hab ich mir ein paar passende Zopf-Stulpen genadelt. Der Winter darf nun kommen ...

Kommentare:

  1. Tolle Mützen und Stulpen sind das geworden. Die gefallen mir sehr gut!
    Ich wünsche dir viel Freude beim Tragen!
    Liebe Grüße,
    Kathy

    AntwortenLöschen
  2. So schön, warm und kuschlig sind die Mützen. Liebevoll gestrickt und allerliebst mit hübschen Knöpfen verziert. Auch die Stulpen gefallen mir sehr gut.


    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsch ist diese Haube und die Idee mit dem angenähten Knopf find ich sehr süß!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen
  4. Die Mützen sind toll! Besonders mit dem angenähten Knopf - Klasse gemacht! Und mit den passenden Stulpen bist du gut gerüstet:)
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen