Freitag, 4. Dezember 2015

Weihnachts-Apfel-Marmelade oder Geschenk aus der Küche

Heute möchte ich mit Euch mein Rezept für eine weihnachtliche Apfelmarmelade teilen. Wir hatten dieses Jahr einen sehr guten Ertrag vom Apfelbaum im Garten. Die leckeren Äpfel (eine Lagerapfel Gravensteiner) sind im Keller und ich wollte gerne etwas Leckeres daraus machen. Vielleicht habt Ihr ja auch sooo viele Äpfel und Lust auf einen tollen Brotaufstrich, psst, bestimmt auch ein prima Weihnachtsgeschenk für liebe Menschen.
So, nun aber mal zum Rezept. Ihr braucht:

- viele Äpfel
- Bio- Orangen und -Zitronen
- Vanilleschoten
- Zimtstangen
- Sternanis
- Gelierzucker Deiner Wahl
Ich habe die Äpfel entkernt und in Stücke geschnitten, nicht geschält. Mein Knödeltopf war gut voll, ich denke mal, dass das so etwa 3,5 kg Äpfel waren. Dazu habe ich die in Scheiben geschnittenen Orangen und Zitronen, die Vanilleschoten (bei mir zwei), Zimtstangen, Sternanis (Menge von allem je nach dem, wie intensiv der Geschmack sein soll) und Wasser gegeben. Etwa soviel Wasser, dass der Topf gut halb damit gefüllt war. Dann alles schön weich kochen. Nach einer kurzen Auskühlzeit habe ich die Gewürze herausgeholt und die Äpfel durch ein nicht zu feines Sieb gestrichen. Danach hatte ich etwa 4 Liter trübe, aber genial duftende, Flüssigkeit. Diese mit der passenden Menge Gelierzucker nach Packungshinweis kochen, in schöne Gläser füllen und dann diese leckere Marmelade verschenken, oder noch besser, sich selbst gut schmecken lassen.

Kommentare:

  1. Hallo!
    Deine Marmelade sieht sehr lecker aus. Die Gläser hast du wirklich liebevoll gestaltet!

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    das Rezept klingt sehr gut.
    Überall an den Bäumen hier hängen noch immer Äpfel. Vielleicht sollte ich mal sammeln gehen?!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  3. Superlecker sieht die Weihnachtsmarmelade in den hübsch dekorierten Gläsern aus. Sehr schöne Idee und bestens als Geschenk geeignet. Herzlichen Dank für's Rezept.

    Schönes Adventswochenende wünscht Nele

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmm und so schöne Etiketten! Voriges Jahr hab ich auch Bratapfelmarmelade gemacht und verschenkt, sie war sehr lecker.
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen