Montag, 29. Juni 2015

Holunderliebe

Jedes Jahr im Frühsommer kann ich es kaum abwarten bis der Holunder blüht. Täglich gucke ich nach! Ich liebe Holunderduft und mag seinen Geschmack im Sirup und im Gelee. Nun ist er bei uns fast komplett verblüht.
Ich hab Holunderduft eingekocht. So kann ich lange Zeit im Jahr diesen wunderbaren Geschmack geniessen. Ich hab diese Jahr sogar Holunderblüten getrocknet. Die möchte ich als Tee probieren, soll gut bei Erkältung sein und sehr gut schmecken. Auch im Zucker schmecken sie sehr gut und verfeinern als Holunderblütenzucker viele Süßspeisen.

Sonntag, 28. Juni 2015

Sonntagsfreude: Sonne, Calendula, Kräuter, Kuchen und Biergarten

Der ganze Sonntag war eine wahre Sonntagsfreude: es ist hier im Hause Creawolle niemand mehr krank! Die Sonne schien schon am frühen Morgen und der Mann und ich machten uns zeitig auf in den Garten. Während der kalten und regnerischen Zeit (ja, auch wegen vieler Viren hier im Hause) war der Garten ganz schön verwildert. Im Gemüsebeet wachsen Calendula, dieses Jahr ist es eine ganze Plantage. Ich habe sie abgeerntet und der Mann und ich haben Unkraut gejätet, Pflanzen geschnitten und alles wieder schön gemacht.
Viele Kräuter konnte ich ernten. Die italienischen Kräuter trocknen im Garten, Zitronenmelisse habe ich für Tee abgezupft und die restlichen Kräuter dürfen schon für das neue Kräutersalz ziehen. Ich freue mich darauf, wenn es fertig ist!
Zur Stärkung habe ich noch Kräuterbutter gemacht. Da ich ja eh schon alles klein geschnitten hatte, war die schnell fertig. Hmmmm, Dinkelvollkornbrot mit der Kräuterbutter, soooo lecker.
Nach getaner Arbeit gab es Erdbeerkuchen vom Bäcker und ein Käffchen! Erdbeerkuchen, eine wahre Sonntagsfreude für mich!
Abends fuhren der Mann, der Sohn und ich in unseren Lieblingsbiergarten zum Abendessen. Schon seit drei Wochen wollten wir das tun. Aber immer war was anderes: Mann krank, Frau Creawolle krank oder das Wetter schlecht. Eine große Sonntagsfreude, dass es heute so schönes Wetter war und wir dort gemütlich essen konnten.
Lieblingskartoffelsuppe, hmmm. Eine weitere kulinarische Sonntagfreude für mich!

Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)
Sonntagsfreuden sammelt nun Barbara von Sechziggradnord. Wer mehr Sonntagfreuden lesen möchte, kann das hier tun. 

Freitag, 26. Juni 2015

Tischsets oder "Irgendwie-Untersetzer"

Ich mag keine richtigen Tischdecken, und wenn, dann nur für festliche Tafeln. Am Wohnzimmertisch ist es mir ohne was, nur mit unserer Schale, zu unbunt.

 Also habe ich begonnen Tischsets zu nähen. Mir fällt für die Untersetzer-Deckchen kein anderer Name ein, obwohl ja Tischset was für Teller und Besteck zum Essen ist.
Viele Reste von schönen Stoffen konnte ich da verbraten. Mit Volumenvliesresten habe ich sie gefüttert und ein bisschen gequiltet. Fröhlich und bunt sind sie geworden, genau das Richtige für unser Wohnzimmer.


Dienstag, 23. Juni 2015

Langsam wieder auftauchen

So ganz langsam komme ich wieder in die Bloggerwelt zurück. Der Mann ist wieder toppifit, glücklicherweise schnell genesen. Vielen lieben Dank für Eure netten und aufmunternden Kommentare! Die haben mich sehr gefreut!

Nachdem im Hause Creawolle wieder Ruhe eingekehrt wäre, erwischte mich eine heftige Nasennebenhöhlenentzündung. Zuwenig Schlaf, zuviel Streß und zuviel Klimaanlage im Klinikum (als ich beim Mann war), hatten ihr übriges getan. Das ganze Wochenende (trotz Bürgerfest und Auftritt vom Mann, schnief) und gestern lag ich im Bett, bin immer noch nicht so ganz fit ...
Aaaaaaaaaaaaaaaber, der Mann und ich waren heute (nach Arbeitsende) für ca. eine Stunde im Einkaufszentrum. Wir genossen zum Abschluß unserer Shoppingrunde Kaffee und Kuchen, hatten Zeit, redeten und es war wieder alles so "normal". Ich bin also wieder da!

Sonntag, 14. Juni 2015

Blogpause

Das Leben läuft gerade irgendwo hin ...

Nach wunderschönen Urlaubstagen in Italien hat mich nun der Alltag fest im Griff. In der Arbeit ist viel los, der Mann musste ins Krankenhaus, Hausarbeit stapelt sich .... , deswegen gehe ich in eine Blogpause. 

Ich brauche gerade viel Zeit für meine Familie und Ruhe für mich. Wenn´s wieder anders wird, gibt es hier auch wieder Posts.

Sonntag, 7. Juni 2015

Sonntagsfreude: In Urlaubserinnerungen schwelgen

Gestern sind wir nach einer wunderbaren Woche in Bella Italia wieder nach Hause zurückgekehrt. Heute freue ich mich an den Erinnerungen. Wir hatten viel Sonne, Wasser, Eis, Pizza und Dolce Vita. Einfach herrlich am für uns schönsten Ort in Italien: am Lago Maggiore.
Ein große Freude heute die Mitbringsel ansehen und aufräumen. Wir haben Reis, Öl, Wein und herrliches Gebäck oder Dolci mitgebracht. Noch eine größere Freude: zusammen mit Freunden Kaffee und Gebäck in der Sonne auf der Terrasse genießen. 
Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 

Sonntagsfreude sind :)
Sonntagsfreuden sammelt nun Barbara von Sechziggradnord. Wer mehr Sonntagfreuden lesen möchte, kann das hier tun. 

Freitag, 5. Juni 2015

Keramik bemalen

Ich liebe Porzellan, Keramik und Getöpfertes. Komme ich doch aus einer Pozellanstadt und habe die meisten meiner Semesterferien in der Porzellanfabrik gearbeitet! Handgemachte Keramik hat es mir besonders angetan. Schon vor einiger Zeit sah ich, dass es in unserer Stadt einen netten Laden gibt. Die Idee dort: Rohkeramik aussuchen und diese (mit toller Anleitung) selbst bemalen.
Ich hatte dem Sohn und dem Mann davon erzählt. Zum Muttertag bekam ich einen Gutschein und kurz darauf einen ruhigen, meditativen Malnachmittag geschenkt. Schön war es, hat mir viel Spaß gemacht. Vor dem Brand war das Geschirr noch blass, nun  gefällt es mir gut, die Farben wurden doch sehr intensiv. Die Salatschüssel und die Tortenplatte sind schon viel im Einsatz.
Mein Pusteblumenwunsch: Ganz bald wieder einen Keramik-Mal-Nachmittag machen. Dann wird es wohl eine Teekanne mit Stövchen werden.

Dienstag, 2. Juni 2015

Nähereien für klitzekleine Mädchen

Ich hatte ja schon geschrieben, dass wir am Pfingstsonntag lieben Verwandtschaftsbesuch hatten. Schön war auch, dass unsere beiden jüngsten Mitglieder mitkamen: Hannah, knapp 2 Jahre und Luzia gute drei Montate alt. Für beide wollte ich gerne Kleinigkeiten nähen, eben klitzekleine.
So eine Luftballonhülle stand schon lange auf meiner "Will-ich-unbedingt-mal-nähen"-Liste (genäht nach dieser Anleitung). Nun habe ich für die ältere der beiden Mädchen dies getan. Sie wurde schon kräftig bespielt!
Da ich mich gerade in der Haarbandproduktion befand (wieder nach dieser Anleitung), nähte ich gleich in drei Größen welche: für Babymädchen, für Kleinkindmädchen und für seeehr große Mädchen. 
Die kleinen Haarbänder und einige für groooooße Mädchen sind schon verschenkt, einige sind auch bei mir geblieben, denn Frau Creawolle ist inzwischen ein Haarband-Fan!.

Montag, 1. Juni 2015

Willkommen Juni

Hallo Juni!

Im Juni werde ich:

- mir Holunderduft um die Nase wehen lassen
- Erdbeeren essen und Erdbeermarmelade einkochen
- im Badeweiher schwimmen
- Italien sehen und erleben
- Urlaub haben
- Geburtstage feiern
- Holundergelee und -sirup einkochen
- barfuß laufen
- Rosen im Garten aufblühen sehen
- Sport machen und wandern
- viel im Garten sein
- hoffentlich Sonne genießen
- grillen und Eis essen
- mich auf den Schullandheimaufenthalt mit der Arbeit vorbereiten
- Kissen und Tischläufer nähen

  nach einer Idee von Frau Frische Brise