Freitag, 4. März 2016

Wimpelketten-Liebe

Ich liebe Wimpelketten. Sie verleihen Lebensräumen ein leichtes und fröhliches Ambiente. Bevor ich mit dem Nähen begann, kaufte ich die schon aus Stoff oder Plastik.
Seitdem Nähen ein Hobby von mir wurde, ich einen gewissen Stoffvorrat und Stoffreste besitze, produziere ich immer wieder welche. Die gehen einfach schnell, sind mit dem Rollschneider superzackig zugeschnitten, flott genäht und das Ergebnis macht mir gute Laune.
Hier mal ein paar Beispiele: Eine Wimpelkette für die Terrasse, realtiv frisch entstanden aus vorwiegend Stoffresten und einer alten Bettwäsche. Ja, draußen werden die schon dreckig und verwittern. Ich bin aber immer wieder überrascht, wie lange die dann doch halten und die Waschmaschine gibt es ja auch noch ... Diese Kette tut an grauen Tagen einfach nur gut, wenn ich in den Garten blicke ... Die Kette auf dem Foto ganz oben ist die "Osterversion". So muss frau gleich nicht mehr so viel Deko kaufen um das Wohnumfeld schön zu dekorieren.
Eine Kette fürs neu umstrukturierte Jugendzimmer des Sohnes, er hat sich die Stoffe selbst ausgesucht. Sie hängt über seinem kleinen Chill-Sofa.
Und hier die "Allerneueste". Sie darf im Esszimmer gute Laune und ein bisschen Sommerfeeling und Farbe verbreiten.

Vielleicht ist das ja auch ein kleines, feines Gute-Laune-Nähprojekt für Euch. Anleitung dazu gibt es unzählige im www. Ich machs ganz einfach mit Schablone (einmal aus Pappe gemacht) und Rollschneider zuschneiden und für oben  nehme ich ein Schrägband.

1 Kommentar:

  1. Da hast Du recht. Sie machen wirklich gute Laune. Schön sind sie geworden.
    Ich muss mir auch wieder welche nähen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Gabi

    AntwortenLöschen