Donnerstag, 26. Mai 2016

Seidenmalerei reloaded

Habt Ihr Ende der  80er/Anfang 90er auch viel auf Seide gemalt? Ja, ich auch, habe das sehr gerne getan. Dann ging dieser Trend vorbei. Bei mir im Keller lagerten noch zwei Tücher, die Seidenmalfarben, ein Schal und aus Baumwolle zwei Kissenbezüge und eine Tischdecke. Während der Reha gab es abends einmal wöchentlich einen Bastelkurs, und ich staunte nicht schlecht, dass Seidenmalerei angeboten wurde.
Dachte ich dabei doch an das mühsame und zeitintensive Aufspannen der Seide in einen Rahmen, ein Geduldsspiel, bis endlich mit dem Malen begonnen werden konnte. Aber nein, die Seide wurde angefeuchtet und einfach auf eine Plastiktischdecke gelegt: in Falten, kleine Berge gedreht, ... Dann ging das gleich mit der Farbe los und die Ergebnisse gefielen mir sehr gut.
Wieder zu Hause legte ich auch an einem regnerischen Sonnntagnachmittag los. Es machte viel Spaß, okay, die Farben rochen ein bisschen streng, haben aber noch gut funktioniert.
Tuch Nummer 1
Und Tuch Nummer zwei, gleich in Aktion um meinen Hals.
Mit Guttaresten, Seidenmalfarben und Resten von Textilfarben gestaltete ich die Tischdecke und die Kissenbezüge.
Ein Familienkissen für den Sohn, der gerade so seine eigenen Wege ausprobiert, als kleine Erinnerung, wo sein Hafen ist.
Dieses Kissen ist für mich, soll mich daran erinnern, dass ich gut für mich sorgen muss. Hat mir in der Zeit des Hin und Hers in der Arbeit bezüglich einer neuen Stelle gut geholfen. Letzten Endes habe ich jetzt hoffentlich viel Konfetti in mein Arbeitsleben gepustet.

Kommentare:

  1. Staune immer wieder über deine Vielfältigkeit ... weiter so.
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Wow, so schöne Sachen hast Du wieder entstehen lassen, Du hast wirklich viele Talente! Seidenmalerei ist mir immer schon völlig fremd gewesen, das wird sich wohl auch nicht mehr ändern. Lieben Gruß, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, lieben Dank erstmal, dass du dich bei mir als neue Leserin eingetragen hast. Freue mich sehr...
    Ich stöbere gerade in deinen Blog und jaaa, ich habe auch Seidenmalerei gemacht. Ohhjeee, ist das lange her :-) ...
    aber es war auch ein sehr schönes Hobby.
    Bis bald, liebe Grüße aus Oberfranken,
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder. Seidenmalerei habe ich nie probiert, aber ich habe im Fundus meiner Schwiegermutter einige tolle Tücher gefunden. Nun stellt sich mir die Frage, wie wäscht man so was? Sie haben leider einen Seifengeruch angenommen. Gibt es da bei Dir Erfahrungen?
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen