Sonntag, 29. Mai 2016

Sonntagsfreude: Sonne, Schuhe und Badeweiher

Meine Sonntagsfreude begann schon gestern: früh am Morgen traf ich mich mit einer lieben Freundin zum Frühstücken in der Innenstadt. Das Wetter war da schon perfekt: Sonne, Sonne, Sonne. Wir frühstückten draussen, redeten, genossen den Tag.
Nach dem Frühstück machten wir uns auf zum Shoppen. In viele nette kleine und grosse Läden gingen wir, guckten viel und kauften manchmal was. Leider war mein Schuheprobieren wieder sehr erfolglos. Ich habe recht viele Bein- und Fußhemnisse, Schuhe finden ist da seeehr schwierig. Schon sehr gefrustet ging ich in den Lieblingsschuhladen, und da standen diese roten Sandalen. Angezogen und sie haben gepasst. Das ist eine große Sonntagsfreude, ich freue mich sehr über meine roten Sandalen.
Am Abend arrangierte ich noch die neu gekaufte Deko für den Esszimmertisch. Gut gefällt mir das, auch eine Freude immer dann, wenn ich am Tisch sitze.
Der Sonntagmorgen lief recht zäh an. Als einziger hatte der Sohn Pläne, der wollte mit Freunden ins Stadion zum Fussballspiel. Der Mann und ich gammelten so rum, als mich das nervte, nähte ich diese Schüsselhauben nach dieser tollen Anleitung.
Schon lange standen sie auf meiner To-do-Liste und ich freue mich sehr darüber. Die sehen nett aus und sparen Alu- und Frischhaltefolie. 
Am Nachmittag fuhren der Mann und ich zu unserem Badeweiher. Der Mann meinte zwar, dazu sei es noch zu kühl, ich könnte eh nicht ins Wasser und wenn ich schwimmen gehen würde, wäre ich wieder unterkühlt (ja, alles schon dagewesen!). Beim Badesee ging es schon ziemlich zu, es schwammen auch schon Leute. Wir testeten langsam die Wassertemperatur: warm!
Dann gabs für mich kein Halten mehr: im seichteren Uferbereich schwamm ich etwa 20 Minuten. Es war zwar frisch, ging aber. Sobald ich weiter raus schwamm, fror ich sehr. Wir lagen noch einige Zeit in der Sonne, dann machten wir uns hungrig auf den Nachhauseweg. Was für eine Freude heute schon im See zu schwimmen, herrlich.
Abends gab es Couscous-Salat mit Gegrilltem, lecker. Diesen Salat mache ich immer nur im Sommer. Eine große Freude ihn heute wieder geniessen zu können.

 Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Die Sonntagsfeuden sammtelt nun Rita von Mit Hand und Herz.  Wer mehr Sonntagsfreuden lesen möchte, kann dies dort tun oder einfach selbst mitposten.

Kommentare:

  1. Das Matrjoschkastöffchen ist ja super süss. Bis jetzt habe ich noch keine Hauben genäht .... lg Regula

    AntwortenLöschen
  2. Die roten Schuhe sehen toll aus, der Sommer kann kommen!
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Schick sind Deine roten Schuhe, ich hab' zwar nur wenig Fußprobleme, aber Schuhekaufen ist für mich auch immer Horror :(. Iiiiirgendwann pack ich doch auch mal meine Nähmaschine aus und probier solche Schüsselhauben, genug bunte Stoffreste habe ich im Vorrat. Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen