Freitag, 17. Juni 2016

Backmarathon und Rezept für den weltbesten Kirschkuchen

Ich backe gerne Kuchen. Damit angefangen habe ich wohl schon sehr früh, so mit 11 Jahren, anfangs half ich immer meiner Oma, und irgendwann traute ich mich selbst. Jedes Wochenende backe ich normalerweise. Das ist im Hause Creawolle ein Wochenendritual: samstags und sonntags gibt es ein Stück Kuchen, Kekse, Torte ... anstelle vom Mittagessen, abends essen wir warm. Das ist Wochenendfeeling, ja wir sind leidenschaftliche Kuchenessen.
Manchmal ist es ein bisschen viel mit dem Backen. Meist in den Ferien/Urlaub, wenn wir viel Besuch bekommen. Da ich Kuchen vom Bäcker nicht mag, ich ihn bei uns oft teuer und künstlich schmeckend finde, muss Frau Creawolle dann oft die Backfee spielen. Aber es gibt ja auch gute und schnelle Kuchen. Hier ein Rezept für einen superleckeren, saftigen und schnellen Kirschkuchen:

Kirschkuchen

Ihr braucht: 

200 gr. weiche Butter oder Margarine
175 gr. Zucker
1 Pck. Vanille Zucker
4 Eier
125 gr. (Weizen)Mehl
1 gestr. Teelöffel Backpulver
100 gr. Raspelschokolade
100 gr. gemahlene Mandeln oder Nüsse

daraus einen Rührteig bereiten und diesen in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (ich nehme meist eine Glasform) geben. Darauf nun

1 Glas abgetropfte Kirschen oder 
ca. 350 gr. frische entkernte Kirschen geben. 

Dann im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 35 bis 45 Minuten backen.

Wenn er ausgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben und/oder mit Schlagsahne servieren und ihn geniessen.
Ja, und einen wahren Backmarathon hatte ich in der zweiten Woche des Pfingsurlaubs: viel lieben Besuch bekamen wir und es war der 75. Geburtstag meiner Mutter. Dies erforderte diesmal eine wahre Backlogistik.
Hier das von mir gebackene Kuchenbuffet: hat Spass gemacht, war aber auch ein bisschen viel! Die nächsten Wochen wollte ich so gar nicht mehr ran an die Teigschüssel.
Aber den Gästen hats geschmeckt und dem Geburtstagskind gefallen, das war die Hauptsache.

1 Kommentar:

  1. Ich backe auch sehr gern, danke für das Rezept.

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen