Sonntag, 20. November 2016

Sonntagsfreude: Waldorfmomente, Adventsvorfreude und saubere Fenster

Meine Sonntagsfreude heute: wunderschöne Dinge vom Adventsmarkt im Waldorfkindergarten. Der Mann und ich besuchten gestern den Adventsmarkt dort. Da diese Einrichtung ganz bei uns in der Nähe ist, war der Plan einen Spaziergang dorthin zu unternehmen. Leider regnete es den ganzen Tag, also noch kurz Einkäufe gemacht und dann mit dem Auto dorthin. 
Der Kindergarten strahlt eine große Ruhe aus. Viele Ecken im Haus waren sooo schön geschmückt. Ich glaube, ich muss auch Schäfchen stricken ...
Von dem Markt war ich begeistert: ein großer Raum gefüllt mit einem Bücherstand und dann nur selbstgewerkelte Dinge: für den Jahreszeitentisch Püppchen und Tiere, selbstgebundene Kränze, Adventskalender und -leitern, Dinge für den Kaufladen, Puppenkleidung, Windlichter, .... Wir waren begeistert und wußten gar nicht, wo wir zuerst hingucken sollten. War auch ein bisschen schwer, da sooo viele Besucher da waren.
Ein Blumen- und ein Pilzkind für meine Jahrezeitenecke, ein Sternenlicht (ja, die mache ich auch selbst, aber mich hat das tolle Papier fasziniert), ein gefilztes Windlicht und ein toller Fensterhänger durften mit nach Hause. Diese Dinge werden uns nun den Advent und das ganze Jahr über erfreuen. 
Am Nachmittag begannen der Mann und ich mit der Plätzchenproduktion. Nein, ich backe nicht sehr gerne Plätzchen. Heute habe ich die restlichen Sorten in den Ofen geschoben. Sieben Sorten sind es geworden, für meine Mutter und uns. Das muss reichen!
Ja, und da heute die Sonne schien und das Wetter gut war, putzten wir die Fenster. Schon lange will ich das tun, aber entweder war es in den letzten Wochen zu kalt oder es regnete. Also bewaffnete sich der Mann mit dem Fenstersauger und ich mit dem Gummilippenputzer. Innerhalb einer !!!! Stunde war es dann passiert. Eigentlich keine Sonntagsarbeit, aber was solls, nun können die Sterne an die Fenster und ich freue mich über sauber geputzte Fenster, die die wenige Herbstsonne nun noch besser zu uns lassen.
Eine große Freude nach getaner Putzarbeit den neuen Filzschmuck für das Wohnzimmerfenster aufhängen. Auch gestern auf dem Waldorf-Adventsmarkt gekauft. Er gefällt mir so gut, eine wahre Sonntagsfreude.


Am Sonntag einen Blick auf die vergangene Woche richten: Bild(er), Worte, Gedanken... die ein Lächeln ins Gesicht zaubern, einfach gut tun oder ohne große Erklärung schlicht und einfach eine 
Sonntagsfreude sind :)

Die Sonntagsfeuden sammtelt nun Rita von Mit Hand und Herz.  Wer mehr Sonntagsfreuden lesen möchte, kann dies dort tun oder einfach selbst mitposten.

Kommentare:

  1. Auf Adventsmärkten finden schöne und edle Handarbeiten ihre Aufmerksamkeit und Du hast Dir ein paar sehr schöne mit nach Hause genommen, viel Freude damit wünscht Dir Traudi
    und schickt liebe Abendgrüße mit.

    AntwortenLöschen
  2. Der Adventsmarkt wäre bestimmt auch mein Geschmack gewesen. Ein fleißiges Wochenende hast Du hinter Dir, saubere Fenster könnte ich auch gebrauchen, aber noch ist ja ein bisschen Zeit bis zur Adventsdekoration. Und ob ich Plätzchen backen werde, weiß ich noch nicht. Einen guten Wochenstart wünscht Christine

    AntwortenLöschen
  3. Der Filzfensterschmuck gefällt mir sehr gut, den hätte ich auch gekauft. Ich war mit der Tochter gestern an diversen Kunstausstellungen in der Region. Wir konnten fast alle Geschenke dort kaufen die wir brauchen. Sehr beruhigend wenn ich an Weihnachten denke.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den vielen Menschen, kenne ich von hier auch. Aber die Waldorf-Märkte mag ich auch total gern, da gibt es soviele schöne Naturdinge zu sehen und alles in ganz warmen Farben, toll!
    Dein Filzschmuck schaut auch ganz wunderbar aus, ich dachte erst er sei aus Holz!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen