Donnerstag, 8. Dezember 2016

Sterne aus Butterbrottüten

 
Ganz begeistert war ich, als ich auf dem Blog Dekokitchen eine tolle Anleitung für Sterne aus Butterbrottüten fand. Diese Sterne sind schnell gemacht, das Material ist kostengünstig und vor allem sehen sie sehr schön aus.  
 
Gut gefällt mir bei diesen Sternen die Verstärkung aus Papier. So können die Sterne mit Büroklammern befestigt (also geschlossen) werden und die  Endseiten sind schön fest. Der Stern kann so wieder gut aufgeräumt werden und sicherlich noch einige Weihnachten erleben. 
Viele davon habe ich gebastelt und schon an liebe Menschen verschenkt. Dazu habe ich Butterbrottüten bestempelt und beschriftet. In die Tüte kam eine kleine Anleitung, wie der Stern zusammengebaut werden muss, Schnur zum Aufhängen und Büroklammern zum Schließen des Sterns. Einige werde ich vor Weihnachten noch verschenken. 
Hier die Variante mit sehr spitzen Zacken. Sieht auch nett aus.
Sehr schön auch das Modell aus braunen Brotzeittüten. Die sind ein bisschen größer und fester. So wird der Stern größer und sicherlich auch haltbarer. So kann er auch im nächsten Jahr noch gut verwendet werden. 

Kommentare:

  1. Ich mag sie auch sehr und habe schon einige verschenkt.

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. Die Sterne sind wirklich schön, wir haben in der Bücherstube welche mit Kindern gebastelt. Jeder einzelne ist gelungen, auch schon bei den vierjährigen, so dass alle ein Erfolgserlebnis hatten.
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
  3. Immer wieder schön, die Butterbrottütensterne - die habe ich letztes Jahr auch schon verschenkt. Auf dem Weihnachtsmarkt hing am Wochenende einer aus Biomüll-Tüten. LG, Christine

    AntwortenLöschen
  4. Diese wunderschönen Sterne bringen immer wieder große Freude ;-)))

    Liebe Drosselgartengrüße von Traudi

    AntwortenLöschen