Dienstag, 17. Januar 2017

Mal wieder Modeliermasse!

 
Zum Ende der Weihnachtsferien wollte ich ein bisschen neue Deko haben. Schon lange habe ich nichts mehr mit Modeliermasse gemacht. Auch wollte ich mal die Kerzenhäuschen einer meiner Lieblingsdekofirmen ausprobieren. Leider ist dies nichts geworden, dafür ein ganz anderes Kerzenhaus entstanden, das mir gut gefällt.
Ich hab die Masse wieder ausgerollt, mit Häkeldeckchen, Musterstreifen, Stempel belegt und nachmal drübergerollt. Jedes Mal fasziniert es mich, welche Effekte dabei entstehen. Mit den Osterkeksausstechern wurden Schmetterlinge, Herzen ... ausgestochen und mit Loch versehen. Zusammen mit einem Ausdruck (mit Speiseöl geölt, dann bekommt das Papier einen schönen Schimmer und das Licht fällt durch) und ein bisschen Material aus dem Bastelstash sind diese Frühlingsgläser entstanden. Zwei sind an Geburtstagskinder verschenkt und eins darf bei mir bleiben.
Aus den Resten der Modeliermasse ist dieses kleine Kerzenhaus entstanden. Dahinein passen gut Christbaumkerzen (die ich in weiß beim Lieblingsdrogeriemarkt nach Weihnachten in großer Stückzahl für wenig Geld bekommen hab). Eigentlich wollte ich ein "hohles" probieren, das hat leider nicht geklappt. Aber inzwischen bin ich ganz verliebt in meins ... 

Kommentare:

  1. Solche Deko mag ich auch sehr gern, schöne Dinge hast Du da gezaubert

    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Martina,
    hast du eine Vorlage für den Ausdruck der Fähnchen abgespeichert?
    Da hätte ich großes Interesse dran...
    Die Lichter sehen soooo schön aus!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      den Vordruck für die Fähnchen gibt es hier: http://sinnenrausch.blogspot.de/2015/03/nachmachtipp-papiertuten-falten.html

      LG Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    hübsch ist deine Deko geworden. Haben es die Häkeldeckchen überlebt?
    Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen